Zukunftsforscher Horx
„Wir kommen in ein asiatisches Zeitalter“

Das Jahr 2012 steht im Zeichen von Fernost - meint zumindest der Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx. „Wir kommen von einem amerikanischen in ein asiatisches Zeitalter“, sagt der 56-Jährige in einem Interview.
  • 11

Der renommierte Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx (56) wirft einen Blick auf 2012. Im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur erklärt der Soziologe und Publizist den gesellschaftlichen Wandel von morgen.

Herr Horx, was wird die Deutschen 2012 beschäftigen und belästigen?

Matthias Horx: Das, was es auch heute tut: die Euro-Krise, der blöde Nachbar, die neuesten Apple-Produkte, Rückenschmerzen, Burnout. Und natürlich das Wetter. Die Zukunft hält sich nicht an Jahreszahlen.

Welche neuen Trends sehen Sie?

Es gibt verschiedene: etwa soziokulturelle Trends, Mode- und Konsumtrends und viele mehr. Am spannendsten sind die Megatrends, die langfristigen Konstanten des Wandels: Globalisierung, digitale Vernetzung, Individualisierung, Feminisierung, Alterung, neue Arbeitsformen, die neue Rolle der Frauen, die Bildungsentwicklung.

Ein Beispiel für einen soziokulturellen Trend?

Auf der soziokulturellen Ebene ist der stärkste Trend derzeit „Retro“. Die Mode, die Musik, die Gedanken - alles dreht sich um eine Idealisierung der Vergangenheit, die angeblich besser war als die Gegenwart. Das wird weitergehen. Die Zukunft und das Nach-Vorne-Schauende stehen nicht so hoch im Kurs.

Was schwappt aus den asiatischen Metropolen oder den USA herüber?

Generell: Wir kommen von einem amerikanischen in ein asiatisches Zeitalter. Während die US-Kultur die Welt ein halbes Jahrhundert prägte, ist jetzt das asiatische Kulturelement im Vormarsch: in den Glaubensformen (Buddhismus), in der Küche, in der Denkweise des Ganzheitlichen. „Alles hängt mit allem zusammen.“ Dieser Trend wird sich weiter verstärken.

Wie ermitteln Sie Trends? Nicht mit dem Blick in die Glaskugel, oder?

Moderne Zukunftsforschung ist eine Synthese aus Systemanalyse, Spieltheorie, Kognitionspsychologie, Evolutionstheorie und Verhaltensökonomik. Dazu gehört eine Menge Statistik, aber auch die empirische Beobachtung gesellschaftlicher Zustände, bei denen man Veränderungsbewegungen eben als „Trends“ bezeichnet.

Seite 1:

„Wir kommen in ein asiatisches Zeitalter“

Seite 2:

Kommentare zu " Zukunftsforscher Horx: „Wir kommen in ein asiatisches Zeitalter“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Genau, das ist Fakt.
    Hier kommentieren jedoch viele, die es gerade mal schaffen von ihrem Fernsehsessel zum Stammtisch zu "Reisen" und wieder zurück. Dazu einmal pro Jahr nach Mallorca, um deutsches Bier zu trinken, eine Bratwurst dazu zu essen und um sich vor allem auf Deutsch unterhalten zu können.
    Dann aber der festen Überzeugung sind, sich in der Welt auszukennen! Einfach lächerlich.

  • Wir kommen nicht nur in ein asiatisches Zeitalter, sondern in ein BRIKS Zeitalter, was die wirtschaftliche Entwicklung betrifft. Asiatisches Zeitalter, was die Philosophie betriff6t, ist wohl richtiger und auch erstrebenswert!

    Insofern ist die Menschheit auf dem richtigen Weg. Nur wird sie durch den nachhaltigen Widerstand der Globalisten immer wieder ausgebremst. Allerdings, aufzuhalten wird diesen Kräften nicht gelingen. Zu welchen Verwerfungen das aber noch führen wird, ist kaum vorhersehbar, dass es welche geben wird ist jedoch absolut sicher und das was wir heute beobachten wird man einst in den Geschichtsbüchern, als die ersten Anfänge einer grundlegenden Veränderung beschreiben.

  • Hallo Zyniker, ich habe bereits wesentlich durchdachtere Aussagen von Horx gesehen. Er hatte beispielsweise die sehr destruktive Oekoreligion angeprangert.

    Insgesamt passt Horx seine Aussagen ein wenig dem Publikum an (Er sagt was der Kunde erwartet). In einem Qualitätsmedium wird er demzufolge gut tun nur politisch korrekte Aussagen zu machen.

    Vandale

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%