30-Jahres-Projekt
Welche Auswirkungen hat Harvard?

Was ist der wahre Wert eines MBAs? Um dies herauszufinden, hat Adam Richman, selbst Harvard-Absolvent des Jahres 1996, ein aufwändiges Projekt inszeniert: Von 1996 bis 2026 möchte er seine Abschlussklasse alle fünf Jahre interviewen und die Karrierewege der Absolventen beleuchten. Die Ergebnisse wird er in einem Dokumentarfilm zusammenfassen.

"Ich möchte herausfinden, wie Studenten ihre Entscheidungen treffen und wie sie Erfolg definieren", sagt Richman. Außerdem interessiert den Dokumentarfilmer, wie äußere Ereignisse die Karrierewege beeinflussen - etwa der 11. September 2001 oder das Wachsen und Platzen der Dotcom-Blase.

Erste Ergebnisse der Studie: Auf die Frage, was Erfolg für sie bedeute, gaben die Absolventen 1996 und 2001 die selben Antworten: An erster Stelle stand die persönliche Zufriedenheit oder "balance", gefolgt von dem Respekt der Kollegen und einem Posten als Vorstandvorsitzender oder Geschäftsführer. Hohe Gehälter standen in beiden Jahren an letzter Stelle des Erfolgs-Barometers.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%