Cheung Kong Graduate School of Business
Chinesische Top-Schule will Gebühren verdoppeln

Chinas bekannteste Wirtschaftshochschule, die Cheung Kong Graduate School of Business, plant, die Gebühren für seine Programme zu verdoppeln. Der Betrag soll in den nächsten Jahren von derzeit 220.000 Yuan (etwa 26.500 Dollar) auf 50.000 Dollar angehoben werden und sich damit dem internationalen Durchschnitt von Top-MBA-Programmen angleichen, berichtet der Präsident der Schule Xuang Bing.

Die Schule will sich zukünftig verstärkt um internationale Dozenten und Studenten bemühen. Mindestens 30 Prozent der Studenten sollen aus Europa und den USA kommen. Derzeit kommen 70 Prozent der Studenten, die nicht aus China kommen, aus Südostasien, Korea und Japan.

Die Cheung Kong Graduate School of Business wurde im Jahr 2002 gegründet und bietet auf seinen beiden Hochschulgeländen in Peking und Shanghai die drei Manager-Programme MBA, EMBA und EDP (Executive Development Program) an. Seit diesem Jahr kooperiert die Schule auch mit dem internationalen ESSEC-Mannheim-Executive-Programm.

Info:
www.ckgsb.com/web2005/index-en.php
www.essec-mannheim.com

Mit unserem MBA-Newsletter erhalten Sie aktuelle Meldungen aus den Business Schools 14-täglich per E-Mail. Natürlich kostenlos! >> zur Anmeldung

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%