Gehälter in New York auf Rekordniveau
Sehr reich mit MBA

Wohl in keiner anderen Stadt und in keinem Bereich ist im letzten Jahr so viel Geld verdient worden wie im Investmentbanking in New York. Die Gehälter, Boni und sonstigen Vergütungen der Topbanker bei den Wall Street-Firmen erreichten wieder astronomische Größenordnungen. Wie sie es nach oben geschafft haben.

Da trifft es sich gut, dass der Master of Business Administration (MBA) allgemein auch als die goldene Eintrittskarte für jeden zukünftigen Master of the Universe gilt, wie Tom Wolfe die Investmentbanker in seinem von Brian De Palma auch verfilmten Wall Street-Schlüsselroman "The Bonfire of the Vanities" (deutsch: "Fegefeuer der Eitelkeite") nannte.

» 

Datenbank:


Welche deutschen Unternehmen Interesse an MBA-Absolventen haben




Wenn dies stimmt, so unsere Ausgangshypothese, dann müssten sich doch auch in den Top-Etagen der Wall Street-Firmen, bei Goldman JP Morgan, Merrill Lynch und Morgan Stanley etc. viele MBA-Absolventen finden lassen.

Mehr noch: An den Lebensläufen der Spitzenverdiener müsste sich ablesen lassen, welche Business Schools wirklich den Weg zur Wall Street ebnen und ob der MBA nur ein nette Zugabe für die ist, die ohnehin mit dem sprichwörtlichen goldenen Löffeln im Mund aufgewachsen sind, oder ob es tatsächlich das Diplom ist, das auch Leuten aus den ebenso sprichwörtlichen kleinen Verhältnissen den Aufstieg nach ganz oben ermöglicht.

Bei den bekannten Investmentbanken zeigt man sich bei solchen Fragen eher zugeknöpft. Gleichwohl gelang es dem Handelsblatt, in New York die Angaben für einige Dutzend Top-Banker zu recherchieren, die bei den großen Namen die Chefsessel ("Management Committee", "Senior Management" u.ä.) einnehmen.

Das Ergebnis zeigt, dass die Rechnung "Mit dem MBA in's Investmentbanking" tatsächlich aufgeht. Allerdings finden sich in den Lebensläufen nur ganz wenige Business Schools, allen voran Harvard, dann die anderen bekannten Ostküsten-Schulen wie Wharton (Philadelphia) und Columbia (New York) sowie Chicago. Und zumindest im Investmentbanking scheint auch der amerikanische Traum von ganz unten nach ganz oben (mit dem MBA) zu funktionieren.

Seite 1:

Sehr reich mit MBA

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%