MBA-News
Harvard Business School: Die Kirche hat gesprochen

Es ist die Business School-Sensation der Saison: Kim Clark, Dean der Harvard Business School (HBS), verlässt zum 31. Juli den Chefessel der wohl prestigereichsten Business School weltweit.

HB BOSTON. Der 56-jährige folgt dem Ruf seiner Glaubensgemeinschaft, der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, und wird Präsident der weitgehend unbekannten Mormonen-Hochschule Brigham Young University im US-Bundesstaat Idaho.

Clark, der praktisch sein gesamtes Berufsleben an Harvard verbracht hat, hat die Harvard Business School in seinen zehn Jahren als Chef zur finanzstärksten Business School der Welt gemacht; allein das Stiftungsvermögen (endowment) beläuft sich heute auf über 1, 8 Milliarden US-Dollar.

Es gilt als wahrscheinlich, dass der nächste HBS-Dean aus den Reihen der Fakultät kommen wird. Als heißer Kandidat wird der Inder Srikant M. Datar gehandelt, der gegenwärtig als „senior associate dean“ für die lukrativen Weiterbildungsprogramme für Manager (executive education) verantwortlich ist.

Mit unserem MBA-Newsletter erhalten Sie aktuelle Meldungen aus den Business Schools 14-täglich per E-Mail. Natürlich kostenlos! >> zur Anmeldung

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%