KIMS finanziell nicht tragfähig
Universität Kassel übernimmt private Management-Schule

Die Universität Kassel übernimmt zum kommenden Jahr die Mehrheit an der privaten Kasseler Managementschule. Die Kurse zur berufsbegleitenden Weiterbildung sollen künftig mit Professoren der Universität und auch in deren Räumen organisiert werden, teilte die Hochschule mit.

Die 2001 gegründete „Kassel International Management School“ (KIMS) hatte sich als finanziell nicht tragfähig erwiesen. Sie soll allerdings auch in Zukunft einen eigenen Hochschulstatus behalten.

Die Privatschule hatte sich über Zuschüsse von rund 40 Unternehmen und Studiengebühren finanzieren wollen. Sie soll künftig als privater Weiterbildungsanbieter der Universität dienen. Unter anderem soll sie den Erwerb des MBA-Titels ermöglichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%