MBA-Team aus Berkeley gewinnt Wettbewerb
Ethisches und Soziales Management

Gewinner des ersten „Social Responsibility and Ethics Challenge“ ist ein MBA-Team der UC Berkley, gefolgt von Teilnehmern der HEC Montreal, London Business School, UCLA und der University of Kansas. Am Wettbewerb haben sich weltweit 56 Teams beteiligt. Veranstalter des ethischen Wettstreites ist die amerikanische Business School „Thunderbird, The Garvin School of International Management“.

Die Teilnehmer des Wettbewerbs sollten in Szenarien aus der realen Geschäftswelt Entscheidungen treffen, die soziale Verantwortung und ethische Maßstäbe widerspiegeln. Die erste Runde des Wettbewerbs fand ausschließlich online statt, in der zweiten Runde traten die fünf besten Gruppen auf dem Thunderbird-Campus gegeneinander an. Die drei Gewinner erhielten Preisgelder von 5.000, 3.000 und 1.000 Dollar, wovon die Hälfte an wohltätige Organisationen eigener Wahl gespendet wurde.

Unternehmen rechnen – nicht zuletzt aus Angst wegen negativer Schlagzeilen – dem Thema soziale Verantwortung eine große Bedeutung zu. Nach einer Studie der Medienagentur Cone Corporate Citizenship (2001) sagten 91 Prozent aller Amerikaner, dass sie, wenn ein Unternehmen keine soziale Verantwortung zeige, erwägen, dass Produkt zu wechseln, 83 Prozent würden von dem Unternehmen keine Aktien kaufen, und 80 Prozent würden nicht bei diesem Unternehmen arbeiten.

Weitere Informationen zu dem Wettbewerb und seinen Gewinnern: www.srchallenge.org

Mit unserem MBA-Newsletter erhalten Sie aktuelle Meldungen aus den Business Schools 14-täglich per E-Mail. Natürlich kostenlos! >> zur Anmeldung

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%