MBA-Trendstudie
Weniger Bewerber für Vollzeitprogramme, mehr Bewerber für Executive Programme

Der Graduate Management Admission Council (GMAC) hat seine diesjährigen Studien über MBA-Bewerber- und -Absolventen-Trends veröffentlicht. Der GMAC untersucht regelmäßig die Bewerberzahlen von amerikanischen Wirtschaftsschulen sowie die Motivation und Zufriedenheit ihrer Absolventen.

Bei der Untersuchung der Bewerberzahlen ist aufgefallen, dass die Executive MBA Programme im Studienjahr 2003/04 einen Zulauf an Bewerbern verzeichnen konnten. Allerdings hat sich der Anteil der Frauen nicht erhöht. Die Bewerberzahlen für Teilzeitprogramme hat sich im vergangenen Jahr kaum verändert. Es ist aber zu bemerken, dass sich in diesem Jahr vermehrt Frauen und Mitglieder von unterrepräsentierten Minderheiten beworben haben.

Bei den zweijährigen Vollzeit-MBA-Programmen ist dagegen ein deutlicher Rückgang an Bewerbern zu verzeichnen: 41 Prozent aller Wirtschaftsschulen sprechen von erheblich geringeren Interessentenzahlen. Der Rückgang zeigt sich besonders deutlich bei internationalen Bewerbern. Als Gegenbewegung konnten MBA-Programme außerhalb der USA einen Zuwachs an Bewerbern registrieren.

Die Befragung der MBA-Studenten ergab ein durchweg positives Bild von den MBA-Programmen. 85 Prozent bezeichnen den Wert ihres MBA-Abschlusses als hervorragend, 62 Prozent würden ihr Programm weiterempfehlen.

Bei der Wahl der Business School setzen amerikanische und internationale Studenten unterschiedliche Schwerpunkte. Während für Amerikaner der Akkreditierungs-Status, Ort, Kursplan und das Image der Schule ausschlaggebend sind, achten internationale Studenten eher darauf, ob die MBA-Absolventen nach ihrem Abschluss gute Jobs finden und ob finanzielle Unterstützung möglich ist. Außerdem bevorzugen sie Schulen mit internationaler Vielfalt.

Die beiden Studien zum Download: www.gmac.com/gmac/ResearchandTrends

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%