MBAs zieht es nach Asien
Neuer Trend: Go east

Immer mehr MBA-Studenten und Absolventen zieht es für ein Sommerpraktikum oder eine Festanstellung nach Asien, stellt Erin White vom Wall Street Journal fest. Besonders China mit seinem rasanten wirtschaftlichen Wachstum ist gefragt, aber auch in Indien und Singapur suchen viele MBA-Absolventen nach einer passenden Stelle.

Bewerberzahlen bestätigen diesen Trend: Auf einer von sieben Top-US-Business Schools organisierten Messe für Internationales Job kamen auf 48 Stellen in Asien 337 Bewerbungen, sagt Bilal Ojjeh, Geschäftsführer des Portals MBA-Exchange.com, das unter anderem Messen für die Harvard University, Stanford University, die University of Pennsylvania’s Wharton School, Northwestern University’s Kellogg School of Management, die University of Chicago, das Massachusetts Institute of Technology und die Columbia University organisiert. Letztes Jahr kamen bei einer ähnlichen Messe auf 26 Stellen in Asien nur 212 Bewerbungen.

Doch für westliche MBAs ist es nicht leicht, einen gut bezahlten Job in Asien zu bekommen. Groß ist die Konkurrenz von asiatischen Bewerbern, die ihren MBA an amerikanischen Business Schools gemacht haben und nach dem Abschluss in ihre Heimat zurückkehren.

Info: http://online.wsj.com/public/article/0,,SB111568193479528701-k_Xx3qv9zbFUwcNcZSdeTlI8_Kw_20060510,00.html?mod=tff_main_tff_top

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%