OU Business School
MBA mit Technologie-Fokus

Weltweit haben über 60 Prozent aller MBA-Absolventen einen technisch-naturwissenschaftlichen Studienhintergrund. Das ist auch an der britischen OU Business School nicht anders.

Neben dem traditionellen General MBA bietet die Hochschule auch einen MBA Technology Management (TM) an, der in jüngster Zeit in Deutschland auf steigendes Interesse stößt.

Vor allem berufserfahrene, häufig promovierte Naturwissenschafter und Ingenieure, die sich international für technologische Innovationen einsetzen, wollen ihre Führungsqualitäten erweitern, um ins das höhere Management aufzusteigen. Sie entscheiden sich deshalb für diese postgraduale Zusatzqualifikation.

Der MBA (TM) der OU Business School baut auf den Kernfächern des General MBA auf und setzt wählbare Schwerpunkte bei der Vermittlung von Managementkenntnissen für technologieorientierte Unternehmen. Diese Schwerpunkte machen etwa 30 bis 55 Prozent des gesamten MBA (TM) aus.

"Ich empfehle dieses Programm auch durchaus Führungskräften, die ohne technisch-naturwissenschaftlichen Hintergrund eine Abteilung in einem Technologie-Unternehmen leiten oder aber Ingenieuren, die genau wissen, dass sie in dieser Branche beruflich bleiben werden", sagt Tristan Sage von der Studienberatung der OU Business School.

Die Studienberatung steht Interessierten auf zwei Informationsveranstaltungen zur Verfügung: Am 19. September von 18.30 bis 20 Uhr in Frankfurt am Main (Hilton) und am 20. September von 19 bis 21 Uhr in München (Hilton).

www.open.ac.uk/germany

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%