MBA-News
Oxford: Sprungbrett in die Finanzindustrie

Einen neuen Aufbaustudiengang „Masters in Financial Economics“ (MFE) bietet die Said Business School der Universität Oxford in Zusammenarbeit mit dem Oxford University Department of Economics an.

cmo OXFORD. Der neunmonatige Studiengang verbindet Finanzwissenschaft (finance), Betriebswissenschaft (microeconomics) und Ökonometrie und besteht aus Pflichtkursen in corporate finance, asset pricing, microeconomics und financial econometrics sowie Wahlpflichtkursen u.a. in private equity, hedge funds, fixed income etc.

Die Besonderheit des Studiengangs, der Berufschancen im Investmentbanking, bei Private Equity- und Venture Capital-Firmen etc. eröffnen soll, besteht darin, dass er kein Erststudium in Wirtschaftswissenschaften und keine Berufserfahrung im Bank- und Finanzsektor voraussetzt. Ein vergleichbares Angebot gibt es derzeit nicht.

Eingeschriebene MFE-Studenten werden zugleich Angehörige von eines der 30 Colleges in Oxford. Der MFE kann auch als Basis für eine nachfolgende Promotion (Ph.D.) am Oxford Financial Research Centre (www.finance.oxford.ac.uk ) benutzt werden.

Programmkosten: 19.500 Pfund, zzgl. College fees zwischen 1 750 und 2 000 Pfund. MFE-Studenten können über das HSBC Said Business School loan scheme ein Darlehen erhalten.
Informationen: »www.sbs.oxford.edu/mfe
Anfragen an: » mfe-enquiries@sbs.ox.ac.uk

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%