Service
Die sieben EMBA-Vorsichtsregeln

  1. Wie bei Vollzeit-MBA-Programmen gilt auch beim Executive MBA die Vorsichtsregel: Nicht überall, wo MBA drauf steht, ist auch MBA drin. Deshlab sollte man das Programmangebot erst einmal daraufhin abklopfen, ob alle klassischen MBA-Bausteine, also Strategy, Finance, Marketing, HR etc. enthalten sind.



  2. Gute (E)MBA-Programme tragen das Gütesiegel einer der beiden international maßgeblichen Akkreditierungsorganisationen, der europäischen EFMD (equis) oder der US-amerikanischen AACSB.



  3. Berufsbegleitende Executive MBA-Programme bieten den Vorteil, dass man nicht seinen Job für die Teilnahme aufgeben muss. Dafür muss aber auch der Stoff eines normalen Vollzeit-MBA-Programms in nur wenige Präsenzblöcke gepresst werden. Aber damit nicht genug: Über die gesamte Programmdauer fallen auch mehrere Stunden "Hausaufgaben" pro Woche an. Das bedeutet oft Zeit-Stress pur. Wer ein EMBA-Programm machen will, sollte also vorab prüfen, ob er wirklich Job, EMBA, Familie etc. unter einen Hut bringen kann.



  4. Klassischerweise sind Vollzeit-MBA-Programme etwas für Leute, die die Branche wechseln wollen (career changer). Executive MBA-Programme hingegen sind eher für Manager geeignet,die im eigenen Unternehmen aufsteigen wollen. Es stellt sich daher die Frage, ob solche Karriereerwartungen überhaupt realistisch sind.



  5. EMBA-Programme eignen sich in der Regel nicht für Leute, die in's Consulting oder Investmentbanking wechseln wollen.



  6. Noch mehr als bei einem Vollzeit-MBA-Programm, kommt es bei einem EMBA-Programm auf den richtigen Studierenden-Mix an. Wer mit Studierenden in einer Klasse sitzt, die zu jung sind, zu wenig Berufserfahrung oder keine signifikanten Karrierepositionen erreicht haben oder alle aus einer ähnlichen Industrie kommen, der lernt nur die Hälfte.



  7. Nicht wenige EMBA-Studenten träumen von der beruflichen Selbstständigkeit. Im Prinzip sollen EMBA-Programme für eine Geschäftsführungsfunktion fit machen, eignen sich also auch für angehende Startup-Unternehmer. Für wen dieses Ziel zentral ist, sollte eine Business School mit einem starken Entrepreneurship-Fokus wählen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%