Stiftungsuniversität ab 2006
Viadrina wird internationaler

Die Viadrina-Universität in Frankfurt (Oder) will zum Jahresbeginn 2006 als internationale Stiftungsuniversität arbeiten. Eine deutsch-polnische Regierungserklärung zur Gründung der Stiftungsuniversität soll Ende des Monats unterzeichnet werden, teilt Viadrina-Präsidentin Gesine Schwan mit.

Deutschland, Polen und Frankreich beteiligen sich an der Stiftungsuniversität. Die Bundesrepublik unterstützt das Vorhaben mit 50 Millionen Euro, Polen gibt fünf bis maximal zehn Millionen Euro, so Schwan. Frankreich stellt lediglich Professoren. Das Stiftungskapital der Uni soll angelegt werden, der erwartete Zinsertrag kommt der Viadrina zugute. Schwan rechnet mit Zinserträgen von fast drei Millionen Euro pro Jahr. Derzeit finanziert das Land Brandenburg die Universität mit 19,5 Millionen Euro pro Jahr – dieser Betrag soll auch zukünftig fließen.

Laut Schwan wird es an der Viadrina viersprachige Studiengänge geben, wobei die Studenten mindestens drei Sprachen auswählen müssen. Zunächst werden in diesem Rahmen die Master-Kurse „Master of European Studies“ und „International Business Administration“ angeboten.

Info: www.euv-frankfurt-o.de/

Mit unserem MBA-Newsletter erhalten Sie aktuelle Meldungen aus den Business Schools 14-täglich per E-Mail. Natürlich kostenlos! >> zur Anmeldung

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%