Treffpunkt der globalen Elite
MBA in Großbritannien

Die guten britischen Business Schools haben sich in den letzten Jahren zu Orten der globalen Elite entwickelt. Für Deutsche ist das nicht immer gut.

Inder, Chinesen, Russen - wer in diesen Tagen über den Campus einer britischen Business School schlendert, der kann förmlich mit eigenen Augen sehen, wie sich die Gewichte der Weltwirtschaft verlagern.

"Eigentlich müssten wir eine Inder-Quote einführen", sagt der Admissions Director einer der englischen Top-Schulen, "nicht weil wir zu wenige hoch qualifizierte indische MBA-Bewerber haben, sondern zu viele."

Und was für Bewerbungen! Schaut man sich die Ergebnisse an, die viele asiatische MBA-Bewerber beim international üblichen Business School-Standardtest GMAT vorzuweisen haben, dann kann einem für die Zukunft Deutschlands Angst und Bange werden!

Diese Entwicklung spiegelt sich auch in harten Zahlen wider. Eine dem Handelsblatt vorliegende Aufschlüsselung des gegenwärtigen MBA-Jahrgangs an der London Business School etwa zeigt, dass die Asiaten mit 23 Prozent mittlerweile das größte Studentenkontingent an der britischen Top-Schule stellen, knapp größer als der Anteil nordamerikanischer Studenten (22 Prozent) und EU-Angehöriger (22 Prozent). Aus Lateinamerika kommen weitere acht Prozent der MBA-Studenten, aus Osteuropa fünf, genau so viele wie aus den arabischen Ländern und Afrika.

Noch deutlicher die Zahlen der Judge Business School der Universität Cambridge: Hier stellen indische Studenten mit 17 Prozent das größte Kontingent, China stellt neun Prozent, Südostasien und Ostasien noch einmal acht, bzw. zwölf Prozent der Studenten. Insgesamt kommen 50 Prozent der MBA-Studenten der Top-Schule aus Asien. Dem stehen nur zehn Prozent Nordamerikaner, 13 Prozent Westeuropäer und zehn Prozent an Studenten mit britischem Pass gegenüber.

Seite 1:

MBA in Großbritannien

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%