MBA-News
Weltweite Umfrage: MBAs, wer seid Ihr?

Was motiviert MBA-Bewerber? Aus welchen Bereichen kommen sie? Wo wollen sie studieren? Nach welchen Kriterien wählen sie ihre Schulen aus? Woher beziehen sie ihre Informationen? Wie finanzieren sie ihr Studium?

Diese und weitere Fragen haben 3.934 MBA-Bewerber beantwortet, die an der bisher größten internationalen MBA-Erhebung teilgenommen haben, die vom Internetportal TopMBA.com durchgeführt wurde.

Männlich, jung und unverheiratet:
MBA-Bewerber werden jünger. Das Durchschnittsalter der Befragten liegt bei 26,5 Jahren - gegenüber 28 Jahren im vergangenen Jahr. Der typische MBA-Bewerber ist Single (76 %) und hat keine Kinder (87%). Das Geschlechterverhältnis ist 2:1 - 67 % der Studenten sind Männer, 33% Frauen. Diese Proportionen variieren jedoch von Land zu Land: So kamen in Thailand 67% der beantworteten Fragebögen von Frauen, in den USA immerhin 53%. Am wenigsten Frauen meldeten sich aus Pakistan (8%), Indien (13%) und Nigeria (15%).

Der Fulltime-MBA ist immer noch die mit Abstand attraktivste Variante: 82% der Befragten äußern Interesse, wohingegen Teilzeit-Programme lediglich 25% der MBA-Bewerber ansprechen. Das Interesse am Fernstudium wächst kontinuierlich um 3% pro Jahr und liegt 2005 bei 15%.
Der wichtigste Grund für ein MBA-Studium ist für die Bewerber die Verbesserung von Karrierechancen (71%). Neue Fähigkeiten erlernen ist für mehr als die Hälfte der Befragten wichtig (55%), gefolgt von den Möglichkeiten beruflicher Veränderung (40%), deutlicher Gehaltsaufbesserung (29%) und dem Start in die Selbstständigkeit (25%).

Weitere Fakten:
Die durchschnittliche Berufserfahrung von MBA-Bewerbern ist um 10% auf 4,5 Jahre gesunken. Erfahrenere Bewerber interessieren sich mehr für einen Executive MBA: 8 Jahre Berufserfahrung bringen sie im Schnitt mit. Die meisten MBA-Interessenten arbeiten in den Bereichen Informationstechnologie (17%), Consulting (11%), Finanzdienstleistungen (8%), Banken (7%) und als Ingenieur (8%).
655.8 ist die durchschnittliche Punktzahl der 933 Teilnehmer, die einen GMAT absolviert haben. Die USA (78%) und Großbritannien (59%) haben ihre Position als die attraktivsten Studienziele für Studenten aus aller Welt ausgebaut.
Das MBA-Studium zu finanzieren ist für die meisten der Befragten der schwierigste Aspekt: 74% träumen von einem Stipendium, 28% bemühen sich um Unterstützung durch den Arbeitgeber.
Das durchschnittliche Einstiegsgehalt für MBA-Absolventen liegt weltweit zwischen 70.000 und 75.000 US-Dollar, in den USA und Großbritannien mit 100.000 bis 105.000 Dollar deutlich höher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%