Yale School of Management
Neues Curriculum setzt auf große Zusammenhänge

Die Yale School of Management setzt mit neuem Curriculum auf Innovation: Der Lehrplan ersetzt Kurse wie Finance oder Marketing mit fächerübergreifenden Angeboten. Die Schule will ihre Managementausbildung damit in einen vielseitigeren und relevanteren Zusammenhang stellen.

"Der Managementberuf hat in den letzten Jahrzehnten eine gewaltige Änderung erfahren", sagt Joel M. Podolny, Dekan der Yale School of Management. "Aber die Managementausbildung nicht."

Die Kurse im neuen Lehrplan werden in drei Abschnitten unterrichtet: Orientation to Management, Organizational Perspectives, und Integrated Leadership Perspective.

"Wir bringen es unseren Studenten so bei, wie sie es im Berufsalltag brauchen", erklärt Professor Sharon Oster, einer der Lehrkörper und Entwickler des neuen Lehrplans.

"Um Kunden zu gewinnen und zu überzeugen, muss ein Manager auf verschiedenartige Disziplinen zurück greifen: Accounting, Economics, Psychology, Organizational Design, und sogar Operations. Das neue Yale SOM Model unterrichtet nicht nur Marketing, es verbindet es mit allen anderen Disziplinen", klärt Professor Ravi Dhar auf.

Als erste große Business School führt Yale außerdem einen verpflichtenden Auslandsaufenthalt ein. Im Januar während des 1. und 2. Semesters müssen die Studenten eine zweiwöchige "International Experience" absolvieren. Auf der Liste der möglichen Reiseländer stehen: Argentinien, China, Costa Rica, Indien, Japan und Singapur. Außerdem möglich: eine kombinierte Reise nach England und Polen oder Südafrika und Tansania.

Weitere Informationen: www.mba.yale.edu/curriculum

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%