Acht Fragen an John D.Boy: „Die Lehrer beraten und motivieren“

Acht Fragen an John D.Boy
„Die Lehrer beraten und motivieren“

John D.Boy besuchte neun Jahre eine Privatschule in Bad Godesberg. Im Interview spricht er über seine Erfahrungen während der Schulzeit.

Handelsblatt: Neun Jahre Privatschule Pädagogium Godesberg in Bonn: Würden Sie es noch einmal so machen?

John D. Boy: Ich bin mit meiner Schulzeit zufrieden. Die Schule bot nach dem Unterricht ein großes Programm an. Außerdem haben die Lehrer mich gefördert.

Was hat die Schule neben dem Unterricht konkret angeboten?

Nach dem Unterricht konnten wir zuerst im Silentium unsere Hausaufgaben machen. Schüler aus den höheren Klassen haben uns dabei geholfen. Danach fing das Nachmittagsprogramm an. Jeder Schüler konnte freiwillig an Kursen in Musik, Kunst und Sport teilnehmen. Es gibt zum Beispiel eine Metall-, Ton- und Holzwerkstatt. Ich habe in einem Bildhauerei-Kurs Skulpturen gefertigt. Sport spielt auch eine wichtige Rolle, besonders Basketball. Ein ehemaliger Nationalspieler trainiert die Mannschaft.

Was hat Ihnen der Nachmittagsunterricht gebracht?

Für mich war es ein guter Ausgleich zum Schulalltag. Ich hatte den Eindruck, meinen Horizont zu erweitern und nicht ausschließlich auf das Abitur hin zu pauken.

Und wie haben die Lehrer Sie gefördert?

Durch individuelle Gespräche. Meine Lehrer haben mich gefragt, was ich nach dem Abitur machen möchte, und mich beraten, was ich studieren könnte. Sie haben mir auch gesagt, wie sie mich einschätzen und wo meine Stärken und Schwächen liegen. Ich hatte zum Beispiel eine Lehrerin, die mir in der neunten Klasse einen ziemlichen Tritt gegeben hat. Sie sagte, ich könnte in einigen Fächern viel mehr Leistung bringen, wenn ich mich mehr anstrengen würde. Sie hat mich damals sehr motiviert.

Seite 1:

„Die Lehrer beraten und motivieren“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%