Agentur für Arbeit muss unter Umständen auch nach Prüfung weiterzahlen
Trotz Diplom Kindergeld

Eine Ausbildung sei nicht immer mit dem Bestehen der Prüfung zu Ende, befand jetzt das Finanzgericht Rheinland-Pfalz in einem Streit um Kindergeld.

Eine 26-jährige Psychologiestudentin bestand im November 2003 ihre Diplomprüfung mit der Note "sehr gut". Trotzdem fand sie keinen Job. Sie meldete sich arbeitslos und besuchte weiterhin Kurse an der Uni. Die in diesem Fall auch für das Kindergeld zuständige Agentur für Arbeit zahlte vom April 2004 an kein Kindergeld mehr und forderte vom Vater der jungen Frau die Überweisungen der vergangenen vier Monate zurück. Da seine Tochter mit dem Diplom ihre Berufsausbildung beendet habe, gebe es auch kein Kindergeld mehr, so die Beamten.

Doch das Finanzgericht Rheinland-Pfalz war anderer Meinung und sprach dem Vater das Geld zu (6 K 2422/04). Eine Ausbildung sei nicht immer mit dem Bestehen der Prüfung zu Ende, entschieden die Richter. In diesem Fall habe der Abschluss offenbar nicht ausgereicht, um einen Job zu finden. Der weitere Besuch der Uni sei deshalb sinnvoll gewesen und noch der Berufsausbildung zuzurechnen.

Quelle: Wirtschaftswoche Nr. 34 vom 18.08.2005 Seite 087

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%