Aktuelle Rechtsprechung
Nicht automatisch verlängert

Nach dem Berufsbildungsgesetz endet ein Berufsausbildungsverhältnis mit Ablauf der vereinbarten Ausbildungszeit, selbst wenn die Abschlussprüfungen erst danach stattfinden. Das Bundesarbeitsgericht hat insoweit klargestellt, dass das Berufsbildungsgesetz für diesen Fall keine automatische Verlängerung vorsehe. Eine Verlängerung findet nur in einem Fall statt.

ERFURT. Eine Verlängerung finde nur statt, wenn der Auszubildende die Abschlussprüfung nicht bestanden habe. Dann verlängere sich auf sein Verlangen das Berufsausbildungsverhältnis bis zur nächstmöglichen Wiederholungsprüfung, jedoch längstens um ein Jahr. Mit dieser Begründung wiesen die Erfurter Richter die Klage einer Auszubildenden im Gaststättengewerbe ab, deren Ausbildungsverhältnis drei Monate vor dem Prüfungstermin endete und die deshalb auf Feststellung geklagt hatte, dass sich das Ausbildungsverhältnis bis zu diesem Zeitpunkt automatisch verlängere (Az.: 9 AZR 494/06).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%