Arbeitsrecht aktuell
Privatpost kostet Job

Privatbriefe unfrankiert ins Postausgangskörbchen im Büro zu werfen, kann den Job kosten - und zwar fristlos und ohne vorherige Abmahnung.

Das entschied das Arbeitsgericht Frankfurt. In dem konkreten Fall hatte sich ein Angestellter fünf Euro Porto erschlichen.

Az.: AG Frankfurt 22 Ca 966/06

Kündigung in Elternzeit

Eltern in der Babypause sind bei ihrem Hauptarbeitgeber vor Kündigung geschützt. Jobben sie jedoch während der Auszeit für ein anderes Unternehmen, so kann dieses sie ganz normal kündigen. Der Kündigungsschutz gilt nur für den Erstarbeitgeber, entschied das Bundesarbeitsgericht.

Az.: BAG 2 AZR 596/04

Wenn aus Teilzeit automatisch Vollzeit wird

Wird ein Teilzeitmitarbeiter über Jahre hinweg im Umfang einer Vollzeitkraft eingesetzt, um den Arbeitsanfall zu bewältigen, hat der Angestellte künftig Anspruch auf eine Vollzeitstelle in seinem Unternehmen. Der Arbeitsvertrag gilt als stillschweigend geändert, die Rückführung auf Teilzeitniveau muss der Mitarbeiter nicht hinnehmen, urteilte das Landesarbeitsgericht Hamm.

Az.: LAG Hamm 8 Sa 2046/05

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%