Begründung muss ausreichend sein
Über Urlaub zügig entscheiden

Ein Arbeitgeber muss zügig über eine Urlaubsantrag entscheiden. Darauf haben Arbeitnehmer einen Anspruch, wie in dieser Woche das Arbeitsgericht Frankfurt entschied.

HB FRANKFURT/M. In einem Eilverfahren gaben die Richter damit dem Antrag eines Reifenmonteurs statt, der somit in den Weihnachtsurlaub fahren darf.

Der Arbeitnehmer hatte den mehrtägigen Urlaub, den er in seiner bosnischen Heimat verbringen will, bereits im September bei seinen Vorgesetzten beantragt. Gleichwohl sagte man ihm erst Anfang Dezember, dass er den Urlaub in Folge des zu erwartenden hohen Geschäftsaufkommens zwischen den Jahren nicht genehmigt bekomme.

Firmen dürfen sich dem Urteil zufolge bei der Entscheidung über die Genehmigung von Urlaub nicht monatelang Zeit lassen. Auch die Begründung der Ablehnung des Urlaubswunsches sei nicht ausreichend, sagte die vorsitzende Richterin.

Az.: 5 Ga 286/03

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%