Berufsbild Controller: Vorwärtsdenker gesucht

Berufsbild Controller
Vorwärtsdenker gesucht

Der Zahlenmeister, der im stillen Kämmerlein Vergangenheitsbewältigung leistet, ist nicht mehr gewollt: Controller sollen in Unternehmen heute Multitalente sein und am besten gleich den Unternehmensberater ersparen. Dafür müssen sie sich kaum Sorgen um ihre Zukunft machen.

„Früher waren Controller Testierer des Gestrigen. Heute müssen sie vorwärts gewandt arbeiten, an Geschäftsprozessen interessiert sein, unternehmerisch und strategisch denken, das Business kennen und kommunikationsstark sein“, stellt sich Karl Bosshard, Partner und Mitglied der Geschäftsleitung bei Kienbaum die Idealbesetzung vor.

Sicher soll ein Controller viel von Zahlen verstehen. Aber noch besser ist es für seine Karriere, wenn er eine ganze Menge mehr mitbringt. „Analytische Fähigkeiten sind wichtig. Er muss die Rechnungslegung verschiedener Rechtsnormen beherrschen sowie gewinn- und verlustrechnungssicher sein“, fordert Bosshard. In einer globalen Welt, die täglich mehr zusammenwächst – so das Wunschdenken der Arbeitgeber – , sollen sich die Controller mit Schweden, Indern oder Mexikanern gleichermaßen gut verständigen können. Ohne sehr gute Englischkenntnisse – und die bringt laut Bosshard bislang gerade mal die Hälfte der Controller mit –, geht künftig wenig.

Conrad Günther, Geschäftsführer des Internationalen Controller Vereins ICV in Gauting, glaubt auch, dass diese Fähigkeiten besonders gefragt sind: „Ein Controller erfüllt im Unternehmen eine Querschnittsfunktion. Kommunikative Fähigkeiten sind wichtig, wenn man mit so vielen Abteilungen zusammenarbeiten muss.“ Gesucht sind zwar keine Selbstdarsteller, aber eine gewisse Präsentations- und Durchsetzungsfähigkeit sollten sie schon mitbringen. Denn: „Controller müssen überzeugend vermitteln können, dass Kostentransparenz im Sinne aller ist“, unterstreicht Günther.

„Ein Controller muss sich als Partner verstehen, der mit seinem Detailwissen über die Zahlen einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens leistet.“ Für Michael Silbermann, Finanzvorstand bei Microsoft Deutschland ist dies, aber auch das Verständnis, proaktiv zu handeln, ein wesentliches Einstellungskriterium. Controller sollen Frühwarnsignale erkennen und den Kollegen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

In den meisten Fällen ist ein betriebswirtschaftliches Studium Voraussetzung. In Forschungs- und Entwicklungsabteilungen haben aber auch Naturwissenschaftler oder Ingenieure Chancen. „Als Wirtschaftswissenschaftler hat man es in diesen Bereichen eher schwer. Und das betriebswirtschaftliche Rüstzeug lässt sich auch noch im Job aneignen“, ermutigt Günther.

Die Gehälter dieser Multi-Talente: „Wirtschaftswissenschaftler, die bereits zwei bis drei Jahre Praxis im Controlling gesammelt haben, können mit einem Jahreseinkommen bis zu 60 000 Euro rechnen. Controller mit fünf bis zehn Jahren Berufserfahrung verdienen etwa zwischen 65 000 und 85 000 Euro“, beobachtet Rosita Blaha,Geschäftsführerin der Münchner Personalberatung Treuenfels. Beim Abteilungsleiter liegt die Bandbreite zwischen 85 000 und 120 000 Euro. Allerdings wird die 100 000-Euro-Gehaltsgrenze selten durchbrochen.

Jobs an der Spitze des Unternehmens, etwa die Position des Chef-Controllers, können mit bis zu 150 000 Euro dotiert sein. „Und vom Chef-Controller ist es nur ein kleiner Schritt zum kaufmännischen Leiter“ weiß Karl Bosshard, der den Zahlenspezialisten rosige Zeiten prognostiziert: „Die nächsten zehn Jahre sehen sehr gut aus. Controller werden schließlich in allen Branchen gesucht.“ Und wer sich entschließt, sein Glück in der öffentlichen Verwaltung zu suchen, der kann sogar Pionierarbeit leisten. „Dort besteht nämlich noch viel Nachholbedarf“, heißt es beim Internationalen Controller Verein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%