Buzz-Verstärker
Wie Gerüchte Ihre Karriere fördern können

Der Ruf spielt im Alltag eine absolut bestimmende Rolle. Wo vollständige Informationen oder eigene Erfahrungen fehlen, müssen wir uns auf die Empfehlung Dritter verlassen. Wie Sie Ihren Ruf und Ihre Karriere durch Gerüchte positiv beeinflussen können.
  • 0

Ob man sich für einen Arzt oder einen Bewerber entscheidet, für eine Bank, die Schule seiner Kinder oder eine Partei, die zur Wahl steht – immer spielen Image und Referenzen eine zentrale, wenn nicht gar ausschlaggebende Rolle. „Solche Empfehlungen sind nichts anderes als Reputationsurteile, von denen wir uns leiten lassen – auch weil sie Zeit sparen“, sagt der Schweizer Reputationsforscher Mark Eisenegger von der Universität Zürich.

Mehr noch: Reputation legitimiert Macht und Status. Wessen Ruf ramponiert ist, der muss nicht selten seinen Hut nehmen, wie neulich Ex-Post-Chef Klaus Zumwinkel. Das Prinzip funktioniert aber auch andersherum: Wer sein Image nachhaltig verbessert, steigert seine Aufstiegschancen deutlich. „Damit vollbringt Reputation zugleich ein soziales Wunder“, sagt Eisenegger. „Sie rechtfertigt gesellschaftliche Ungleichheit.“

Ein besonders effektives Mittel sind positive Gerüchte. Sie verbreiten sich schnell und halten sich in der Regel hartnäckig. Allein die Tatsache, dass überhaupt über einen geredet wird, erhöht schon die Aufmerksamkeit und den Status des Klatschobjektes. Merke: Nur wirklich bedeutungslose Menschen sind nicht der Rede wert.

Gut, wenn solches Gerede – im Englischen auch Buzz genannt – von selbst entsteht. Sie können Klatsch und Tratsch über Sie aber auch kanalisieren und gezielt einsetzen, um Ihre Karriere zu fördern.

Die oberste Regel: Geschichten über sich nie selbst in Umlauf bringen! Erstens, weil das wichtigtuerisch wirkt; zweitens, weil es weniger Kraft hat. Profis spielen immer über Bande: Zuerst bauen sie sich ein loyales Netz auf, bieten persönliche Hilfe an und gewähren zahlreiche Gefallen.

Seite 1:

Wie Gerüchte Ihre Karriere fördern können

Seite 2:

Seite 3:

Kommentare zu " Buzz-Verstärker: Wie Gerüchte Ihre Karriere fördern können"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%