Die Arbeitszeitausdehnung hat rechtliche Grenzen – Flexible Konzepte sind gefragt
Die 50 Stunden-Woche ist tabu – Experten raten zur Korridor-Lösung

40, 42, 48 Stunden - oder darf es noch etwas mehr sein? Es darf: Volkswirte bei Banken und Instituten sprechen schon von der 50-Stunden-Woche. Arbeitgeber winken da längst ab. Individuelle Lösungen sind gefragt.

HB ERFURT. Im Einzelfall kann dies aber auch eine Erhöhung der wöchentlichen Arbeitszeit sein. "Gedacht wird in alle möglichen Richtungen", sagt Gregor Dornbusch, Fachanwalt für Arbeitsrecht bei Baker McKenzie in Frankfurt.

Nicht jede von den Unternehmen ausgetüftelte Idee ist allerdings auch umsetzbar. Was geht und was nicht geht, bestimmen Arbeitszeitgesetz und Tarifverträge. Durch den Streit um die Bereitschaftsdienste von Krankenhausärzten wurde zudem die europäische Arbeitszeitrichtlinie von 1993 bundesweit bekannt, wonach "die durchschnittliche Arbeitzeit pro Siebentageszeitraum 48 Stunden einschließlich der Überstunden nicht überschreiten" darf.

Das Arbeitszeitgesetz setzt dies indirekt um, indem es die regelmäßige werktägliche Arbeitszeit auf acht Stunden begrenzt. Bis zu zehn Stunden sind zulässig, wenn die Acht-Stunden-Grenze im Durchschnitt über 24 Wochen nicht überschritten wird. In Tarifverträgen dürfen laut Gesetz auch längere Arbeitszeiten und längere Ausgleichszeiträume vereinbart werden. Die europäische Grenze von wöchentlich 48 Stunden ist dann aber mindestens "im Durchschnitt von zwölf Kalendermonaten" einzuhalten.

Kommt sie also doch, die 48-Stunden-Woche? "Sie ist schon da. Nach dem Gesetz ist sie möglich, nur es macht keiner", so Dornbusch. Tarif- und Arbeitsverträge lassen meist den Samstag als Werk- und Arbeitstag außen vor und setzen die wöchentliche Grenze weit niedriger fest. Mit 35 Wochenstunden haben die Druck- sowie die Metall- und Elektroindustrie die niedrigsten tariflichen Arbeitszeiten. Im Mittelfeld liegt nach Angaben des Tarifarchivs des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler Stiftung - der Einzelhandel mit 37 Stunden. Längere Arbeitszeiten haben der öffentliche Dienst mit 38,5 sowie die Banken mit 39 Wochenstunden.

Seite 1:

Die 50 Stunden-Woche ist tabu – Experten raten zur Korridor-Lösung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%