Die FH Bonn-Rhein-Sieg lässt Studenten planen
Organisation will gelernt sein

Organisation ist an der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin nicht nur ein theoretisches Thema. Wirtschaftsstudenten, die das Ergänzungsfach Veranstaltungsmanagement gewählt haben, planen dort auch reale Fachtagungen mit Workshops und anspruchsvollen Podiumsdiskussionen.

ST. AUGUSTIN. Ende Februar zum Beispiel haben acht Studierende die Fachtagung „IT-Controlling“ organisiert. Ein ganzes Semester lang haben sie sich darauf vorbereitet - neben ihren regulären Vorlesungen. Sie mussten Flyer und Werbeplakate gestalten, Stände aufbauen, Räume zuteilen und Sponsoren betreuen.

Am Ende nahmen 170 Menschen an der Tagung teil, darunter Referenten von Daimler-Chrysler, Siemens, Deutsche Post und der Universität Erlangen-Nürnberg. „Die Fachtagung hat gezeigt, dass die studentischen Organisatoren keinen Vergleich mit professionellen Anbietern scheuen müssen“, sagt Andreas Gadatsch, Professor an der Hochschule.

Die Teilnehmer bestätigen diesen Eindruck: „Hervorragend organisiert“, lautet etwa das Votum von Bela Mutschler, Referent von Daimler-Chrysler. Die Studenten der Fachhochschule hätten alle Anforderungen an eine moderne Konferenzgestaltung erfüllt.

Und auch für die Nachwuchs-Organisatoren selbst hat sich das Engagement ausgezahlt. „Wenn ich später im Beruf eine Veranstaltung organisieren muss, weiß ich, wie ich es angehen muss und welche Details zu berücksichtigen sind“, sagt etwa Janina Bohrer, Studentin im zweiten Semester.

Bei dem Projekt sei es besonders wichtig gewesen, die einzelnen Aufgaben klar zu verteilen, um Missverständnisse zu vermeiden. In diesen Tagen beginnen an der Hochschule schon die Planungen für die kommenden Veranstaltungen. Im Wintersemester wird eine Gruppe von Studenten die Organisation der Tagungsreihe „IT-Controlling“ fortsetzen - diesmal mit dem Thema „Offshoring“.

Die Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Gründungsjubiläum. Derzeit sind mehr als 4 000 Studenten an den Standorten Sankt Augustin, Rheinbach und Hennef eingeschrieben. Sie werden von 120 Professoren betreut.

Neben den Wirtschaftswissenschaften bietet die Hochschule 14 weitere Studiengänge in naturwissenschaftlicher, technischer und sozialwissenschaftlicher Ausrichtung an. Bereits 2001 wurde an der FH mit der Umstellung von Diplom- auf Bachelorstudiengänge begonnen.

Am Rande der Veranstaltung im Februar fand auch eine Führung durch die Fachhochschule statt. Studenten sagen, einer der Teilnehmer sei so begeistert gewesen, dass er die Hochschule nun seiner Tochter als Ort für ihr Studium empfehlen will.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%