Elite-Uni
Unternehmergeist in Bedrängnis

Mit 83 Nobelpreisträgern liegt Cambridge an der Weltspitze der Gelehrsamkeit. Doch den innovativen Gründerfirmen der Universität fehlt in der Krise das Risikokapital.

LONDON. Im Rollstuhl verfolgt Stephen Hawkings, wie seine erlauchten Vorgänger über die klassische Fassade des Senatsgebäudes in Cambridge huschen. Isaac Newton, Charles Darwin, dann schließlich er selbst. An Koryphäen mangelte es der Light- und Lasershow nicht, mit der die Universität Cambridge im Januar ihr 800. Jubiläumsjahr eröffnete. Mit 83 Nobelpreisträgern liegt Cambridge an der Weltspitze der Gelehrsamkeit.

Wie wird man eine Eliteuniversität? "Indem man auf dem Erfolg von Generationen aufbaut", erklärt Geoff Morris, verantwortlich für die Jubiläumsfeiern. "Mit viel Geld", ergänzt Historiker David Starkey. Mag eine Gruppe unzufriedener Scholaren aus Oxford vor 800 Jahren die Gelehrtengemeinschaft gegründet haben - der Aufschwung kam mit dem Geld der Tudors. 1441 ließ König Heinrich VI. das prachtvollste College ganz Europas errichten, das King?s College.

Heute ist Cambridge die wohl reichste Universität Europas. Das Investitionsvermögen der Universität und ihrer 31 Colleges wird auf über vier Mrd. Pfund geschätzt. Der "Cambridge-Cluster" aus Instituten, Spin-offs und Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der Industrie gilt als einer der innovativsten der Welt. Doch die Symbiose von Wissen, Geld und Unternehmergeist ist in der Wirtschaftskrise in Gefahr.

Noch 2008 war Cambridge nach einem Bericht des Wirtschaftsanalysten Library House "ein bevorzugtes Ziel für Risikokapital aus aller Welt". Die Universität erwirtschaftete 49,4 Mio. Pfund aus Forschungskooperationen. Cambridge Enterprise Limited, zuständig für den Technologie-Transfer, hat zurzeit 68 Spin-offs, Ausgründungen aus Uni-Instituten, der ersten Phase im Portfolio.

Seite 1:

Unternehmergeist in Bedrängnis

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%