Fachkräftemangel: 2 500 offene Stellen bei Siemens

Fachkräftemangel
2 500 offene Stellen bei Siemens

Der Technologiekonzern Siemens hat verstärkt mit dem Fachkräftemangel in Deutschland zu kämpfen. Obwohl der Konzern 200 Mitarbeiter der ehemaligen Handysparte wieder in den Konzern aufnimmt, bleibt die Zahl der offenen Stellen mit 2 500 in Deutschland konstant, mit steigender Tendenz.

HB MÜNCHEN. Vor allem die anziehende Konjunktur verknappt das Angebot an Arbeit suchenden Kräften. „Sollte der Konjunkturmotor in Deutschland weiter brummen, wäre es nicht ungewöhnlich, wenn sich die Zahl der offenen Stellen bei Siemens weiter erhöht“, sagte ein Konzernsprecher am Donnerstag. „Beispielsweise ist es in konjunkturellen Boomphasen oft so, dass verstärkt Vertriebsleute gesucht werden. Der Bedarf an qualifizierten Ingenieuren dürfte ebenfalls hoch bleiben.“

Vor allem die Industrieautomatisierungssparte A&D und der Kraftwerksbereich PG suche Hände ringend Spezialisten. Siemens brauche vor allem Mitarbeiter in Forschung, Entwicklung, Ingenieurwesen und Vertrieb. Von den 2500 offenen Stellen sind vier Fünftel nur für Hochschulabsolventen ausgeschrieben. Obwohl die Zahl der Siemens-Beschäftigten in Deutschland im vergangenen Geschäftsjahr zum Ende September im Jahresvergleich um 4 000 auf 161 000 sank, zeigte sich zuletzt eine Trendwende: Ende Dezember beschäftigte der Konzern im Inland wieder 162 000 Menschen.

Der IT-Verband Bitkom klagte zuletzt, der Fachkräftemangel werde das Wachstum der Branche in Deutschland bremsen. Allein in der IT-Branche seien in Deutschland derzeit 20 000 Stellen offen und nur sehr schwer zu besetzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%