Fahrtenbuch
Kleinere Mängel tolerierbar

Kleinere Mängel führen nicht automatisch zur Verwerfung eines Fahrtenbuchs. Dies hat das Finanzgericht Köln entschieden. Das Finanzamt hatte bei der Überprüfung eines Fahrtenbuchs festgestellt, dass in einem Jahr lediglich eine Fahrt nicht aufgezeichnet war.

HB KÖLN. In einem anderen Jahr stimmten die Kilometerangaben im Fahrtenbuch mit den Angaben in den Werkstattrechnungen nicht überein. Das Finanzamt erkannte die Fahrtenbücher jeweils nicht an und nahm in den Streitjahren eine Besteuerung nach der sog. 1-%-Regelung vor. Nach Auffassung der Kölner Finanzrichter ist ein Fahrtenbuch dagegen erst dann nicht anzuerkennen, wenn es mehrere ins Gewicht fallende Mängel aufweist. (Az.: 10 K 4600/04).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%