Gehaltserhöhung als Argument für beruflichen Anlass
Flugpersonal kann Sprachkurs absetzen

Eine Mitarbeiterin am Check-in hat erfolgreich gegen das Finanzamt geklagt, das ihren Sprachkurs nicht als dem Beruf dienliche Weiterbildung anerkennen wollte. Jetzt kann sie die Kurskosten steuerlich absetzen und hat außerdem noch die Aussicht auf eine Gehaltserhöhung.

HB DÜSSELDORF. Das Finanzgericht München hat jetzt die Kosten eines Sprachkurses an der Volkshochschule für Grundkenntnisse in einer Fremdsprache als Werbungskosten anerkannt. Es kam zu dem Schluss, dass bei einer Mitarbeitern am Check-in-Schalter einer Fluggesellschaft ein hinreichend konkreter Zusammenhang zur Berufstätigkeit bestehe - und ließ 111 Euro an Kursusgebühren zum Abzug bei der Einkommensteuer zu.

Für die Anerkennung des Grundkurses Italienisch kam es entscheidend darauf an, dass der Sprachkursus ganz überwiegend der Berufstätigkeit diente und nicht ihrer allgemeinen persönlichen Bereicherung und Erweiterung ihrer Bildung. Die Finanzrichter hielten im Streitfall rein berufliche Aufwendungen für gegeben: Die Klägerin war als Bodenpersonal an einem Flughafen beschäftigt und hatte deshalb täglich mit Menschen aus der ganzen Welt zu tun. Neben der Beherrschung der wichtigsten Fremdsprache Englisch sei es erforderlich, so die Klägerin, alle weiteren gängigen Fremdsprachen zu beherrschen. Dazu zähle auch Italienisch. Das Finanzamt meinte dagegen, die Sprachkenntnisse dienten nicht unerheblich ihrer der allgemeinen Lebensführung zuzurechnenden Fähigkeit, sich an privaten Unterhaltungen beteiligen zu können.

Glück für die Steuerzahlerin: Sie konnte das Gericht dadurch überzeugen, dass ihr Arbeitgeber die Belegung von Sprachkursen nicht nur befürwortete, sondern außerdem seinen Mitarbeitern nach Ablegung einer Sprachprüfung eine Gehaltserhöhung bewilligte. Damit war der Zusammenhang der Kursuskosten mit der Berufstätigkeit steuerlich erwiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%