Gewalt am Arbeitsplatz
Keine Chance für Brutalo

Wenn Mitarbeiter gewalttätig werden, kennen Arbeitsrichter kein Pardon. Diese schmerzliche Erfahrung machte jetzt ein Lagerverwalter, der einen Geschäftsführer während eines Streits geohrfeigt hatte.

Die fristlose Kündigung sei trotz 29-jähriger Betriebszugehörigkeit des Mannes in Ordnung, sagte das Arbeitsgericht Frankfurt (19 Ca 7939/06). Auch wenn es vorher nie Probleme gegeben habe, müssten sich Vorgesetzte keine Gewalt bieten lassen.

Anders sieht es aus, wenn Mitarbeiter ihre Aggression außerhalb des Büros ausleben. So erklärte das Hessische Landesarbeitsgericht die Kündigung eines 40-jährigen Umschülers für unwirksam (3 Sa 1550/06). Er hatte sich während eines Ausflugs seiner Berufsschulklasse geprügelt. Da seine Gegner nicht beim selben Unternehmen arbeiten, sei das Arbeitsverhältnis nicht belastet, so die Richter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%