Im Ausland arbeiten und studieren
Kanada bietet 7000 Greencards an

Genug von Deutschland? Kanada will seinen Arbeitsmarkt und seine Hochschulen für junge Deutsche öffnen. 7000 Greencards sollen den Zugang unbürokratisch ermöglichen. Das kündigte der Botschafter des nordamerikanischen Landes mit dem vorbildlichen Bildungssystem an.

DÜSSELDORF. Ein entsprechendes Regierungsabkommen sei unterschriftsreif und werde bei der nächsten Begegnung des kanadischen und deutschen Außenministers unterzeichnet. Das kündigte Kanadas Botschafter in Deutschland, Paul Dubois, in einem Gespräch mit dem Handelsblatt an. "Wir werden das völlig unbürokratisch einrichten. Wenn jemand zum Beispiel zwei Monate in Toronto, drei Monate in Vancouver und zwei Monate in Quebec arbeiten möchte, dann machen wir das möglich", sagte Dubois. Die Deutschen sollten für eine begrenzte Zeit die gleichen Rechte genießen wie Kandier.

Die Greencards werden im Rahmen eines europa-weiten Quotensystems vergeben, berichtete der Botschafter. Mit Frankreich sei ein ähnliches Abkommen bereits im vergangenen Jahr geschlossen worden, weitere sollen folgen. Im Gegenzug wird sich auch Deutschland verpflichten, 7000 junge Kanadier aufzunehmen. "Leider ist Deutschland bei unseren jungen Leuten nicht so populär - aber das soll sich ändern", sagte Dubois.

Er wies darauf hin, dass der Handelsaustausch zwischen Kanada und der EU nicht besonders groß ist, die kanadische Wirtschaft derzeit aber rund 110 Mrd. Euro in Europa investiert habe. "Wir waren in Kanada aufgrund unserer Geschichte bislang sehr auf Großbritannien und Frankreich ausgerichtet. Doch jetzt haben wir erkannt, dass Deutschland in Europa auch für uns das wichtigste Land ist", sagte Dubois.

Das Bildungssystem des zweisprachigen Landes genießt einen sehr guten Ruf und erreichte in der Pisa-Vergleichsstudie nach Finnland den zweiten Platz. Bei deutschen Austauschschülern ist das nordamerikanische Land seit einigen Jahr sehr beliebt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%