"Just Networking"
Hamburger Offiziers-Netzwerk lädt zum Alumni-Kongress ein

Die Bundeswehr-Universitäten Hamburg und München bereiten den ersten nationalen Alumni-Kongress vor. Am 5. und 6. Mai 2006 kommen in Hamburg Studierende, Ehemalige und Absolventen beider Universitäten zusammen. Die Veranstalter rechnen mit 300 bis 600 Teilnehmern. Es ist der erste nationale Kongress dieser Art.

rsc HAMBURG. Das “Hamburger Netzwerk akademischer Offiziere in der Wirtschaft“ (HOW, www.how-online.de) veranstaltet den Kongress. Seit rund 15 Jahren ist HOW tätig. Nun wollen die Mitglieder den Besuchern des Kongresses den Wirtschaftsstandort Hamburg präsentieren. „Schon innerhalb weniger Wochen haben sich fast 1.000 Interessierte bei uns registrieren lassen" sagt Jürgen Henke, einer der Initiatoren des Kongresses und selbst Absolvent der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg.

Mehr als 30.000 sind seit Gründung der beiden Bundeswehr-Universitäten den Weg des "Offiziers mit Studium" gegangen. Etwa 20.000 von ihnen sind heute in nahezu allen Unternehmenszweigen tätig. Neben dem Ersten Bürgermeister Ole von Beust rechnen die Organisatoren mit Dr. Ulrich Möllers, stv. Vorstandsvorsitzender des Industrieverbandes Hamburg, sowie dem Generalinspekteur der Bundeswehr, General Wolfgang Schneiderhan. Bürgermeister von Beust wird die Teilnehmer begrüßen und hat die Schirmherrschaft übernommen.

Während der beiden Kongress-Tage werden die Teilnehmer unter anderem Gelegenheit haben, an Exkursionen zu Marktführern und Institutionen in der Region teilzunehmen, darunter Airbus, Eurogate, ECE und BODE-Chemie.

Zurzeit läuft die Registrierungsphase der Teilnehmer unter www.alumni-uni-bw.de. Für mehr Informationen steht das Kongressbüro unter info@alumni-uni-bw.de oder 040/35 00 43-0 zur Verfügung.

Als Medienpartner des Kongresses unterstützen Handelsblatt.com und das Business-Netzwerk  Handelsblatt.net die Organisatoren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%