Kündigung aus verhaltensbedingten Gründen gerechtfertigt
Jobanfrage beim Kunden ist gefährlich

Mitarbeiter, die während der Arbeitszeit zahlreiche Kunden auf einen neuen Job ansprechen, riskieren den Rauswurf aus ihrem derzeitigen Beschäftigungsverhältnis, noch bevor die unfeinen Bewerbungstricks Früchte tragen.

HB BRÜHL. Damit bringe der Arbeitnehmer nämlich zum Ausdruck, dass er mit den Arbeitsbedingungen bei seinem Arbeitgeber hochgradig unzufrieden ist, entschied das Landesarbeitsgericht (LAG) Berlin. Das Verhalten sei geeignet, ein schlechtes Licht auf das Unternehmen zu werfen und das Vertrauen der Kunden in die Qualität der zu erbringenden Dienstleistungen zu erschüttern.

In dem Urteilsfall hatte ein seit drei Jahren als Fluggastkontrolleur beschäftigter Mitarbeiter auf der Suche nach einem neuen Job wiederholt Passagiere angesprochen und um ihre Visitenkarten gebeten. Für den Arbeitgeber war das der Anlass für eine ordentliche Kündigung. Zwei Monate zuvor war der Mitarbeiter bereits abgemahnt worden, weil er Praktikanten mit den Worten begrüßt hatte: "Was wollt ihr denn hier? Hier ist sowieso alles Scheiße." In diesem Zusammenhang soll er zudem von "Scheißfirma" und "Hungerlohn" gesprochen haben.

Während das Arbeitsgericht Berlin die Kündigung noch für unzulässig hielt, hob das LAG die Entscheidung auf. Die Kündigung sei aus verhaltensbedingten Gründen sozial gerechtfertigt. Insbesondere sei die kurze Zeit zuvor erteilte Abmahnung einschlägig, weil die abgemahnte und die zur Kündigung herangezogene Pflichtverletzung gleichartig waren. Nach Ansicht der Richter konnten die beiden Pflichtverletzungen hier unter einem einheitlichen Gesichtspunkt zusammen gefasst werden, weil der Mitarbeiter in beiden Fällen seine Geringschätzung für das Unternehmen seines Arbeitgebers zum Ausdruck gebracht habe. Die Kündigung war zudem auch nicht deshalb unverhältnismäßig, weil der Arbeitgeber nur die schwerwiegendere förmliche Herabsetzung des Unternehmens gegenüber Kollegen abgemahnt hatte.

Aktenzeichen LAG Berlin: 6 Sa 1256/02

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%