Laut Geschäftsbericht
Siemens-Vorstände verdienten gut acht Prozent mehr

Der Vorstand des Siemens-Konzerns hat trotz eines vorübergehenden Verzichts auf eine saftige Gehaltserhöhung im vergangenen Geschäftsjahr 8,5 Prozent mehr verdient als im Vorjahr. Die Gesamtbezüge des Gremiums seien um rund 2,4 Mill. Euro auf 30,4 Mill. Euro gestiegen, wie aus dem Geschäftsbericht hervorgeht, den Siemens im Internet am Mittwoch veröffentlichte.

HB MÜNCHEN. Vorstandschef Klaus Kleinfeld erhielt mit 3,6 Mill. Euro rund 350 000 Euro mehr als im Vorjahr. Kleinfeld bezog allerdings durch seine Berufung im Januar 2005 nicht für das ganze Vorjahr das Salär eines Vorstandschefs.

Die Vergütungen in bar und in Aktien kletterten, obwohl die Manager zugunsten der Mitarbeiter der insolventen früheren Handysparte auf eine ursprünglich geplante Erhöhung verzichteten. „Die sich hieraus ergebende Summe in Höhe von 4,52 Mill. Euro wurde in den Hilfsfonds zur Unterstützung der Mitarbeiter von BenQ Mobile in Deutschland eingebracht“, hieß es im Vergütungsbericht.

Die ursprünglich geplante Erhöhung von 30 Prozent des so genannten Zieleinkommens hatte in der Öffentlichkeit zu einer breiten Empörung geführt. Warum die Bezüge trotz des Verzichts anstiegen, sei nicht ohne weiteres zu erklären, sagte ein Sprecher.

Die Jahresgehälter der zusammengerechnet 13 Vorstände könnten sich durch variable Komponenten abhängig vom Geschäftsverlauf ändern und seien daher nur schwer von Jahr zu Jahr zu vergleichen. Im Vorjahr war zudem noch der Anteil des jetzigen Aufsichtsratsvorsitzenden Heinrich von Pierers in den Vorstandsbezügen enthalten.

Die Bezüge der Aufsichtsräte nahmen dem Jahresbericht zufolge um 15 Prozent zu. Die Siemens-Aktionäre ließen sich das Gremium für das abgelaufene Geschäftsjahr rund 2,1 Mill. Euro kosten. Der Personalaufwand pro Mitarbeiter nahm dagegen lediglich um rund 2,6 Prozent zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%