Neues Rekordtief
Zahl der arbeitslosen Ingenieure sinkt weiter

Die Zahl der Arbeitslosen Ingenieure ist im Juli auf ein neues Rekordtief gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr ging die Arbeitslosigkeit in der Berufsgruppe sogar um ein Drittel zurück. Der Mangel an Fachkräften ist vor allem für immer mehr ältere arbeitslose Ingenieure eine Chance.

bag BERLIN. Im Juli waren in Deutschland nur noch 22 574 Ingenieure arbeitslos gemeldet, meldet der Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Im Vergleich zum August war das ein Rückgang um 4,2 Prozent. Die Zahl der offenen Stellen stagniert bei rund 24 000. Gesucht sind vor allem Maschinen- und Fahrzeugbauer sowie Elektroingenieure.

Vor allem die Industrie in den süddeutschen Ländern klagt seit Monaten über einen Mangel an geeigneten Ingenieuren. Das hatte auch die Debatte um eine Liberalisierung der Zuwanderung zusätzlich angeheizt. So will vor allem Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU) die Verdienstgrenzen für Hochqualifizierte senken. Wirtschaftsminister Michel Glos (CSU) hingegen hat seine Unterstützung für die auch von der Wirtschaft geforderte Liberalisierung zuletzt abgeschwächt, da es in seiner Partei große Widerstände gibt.

Auch VDI-Direktor Willi Fuchs äußerte sich zurückhaltend: Qualifizierte Zuwanderung müsse erleichtert werden, wenn sich im Inland kein passender Bewerber fände. Den Ingenieurmangel werde man jedoch mit Zuwanderung nicht lösen. Stattdessen gelte es, den Nachwuchs mehr für Technik zu begeistern, vor allem die Frauen, die bisher nur zehn Prozent der Ingenieure stellen.

Sorgen bereiten Fuchs die überdurchschnittlich vielen älteren arbeitslosen Ingenieure: „Mit einer Arbeitslosenquote von neun Prozent sind die sogenannten ‚älteren’ Arbeitslosen überproportional hoch vertreten.“ Allerdings füllten angesichts des Mangels immer mehr Unternehmen die Lücken mit weiterqualifizierten älteren Ingenieuren. Das zeige, dass es durchaus möglich sei, auch ältere arbeitslose Ingenieure in den Arbeitsmarkt zu integrieren. „Hier muss in Zukunft noch mehr in diese Richtung passieren.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%