Problem in Sachen Führung
Alles geklonte Söldnerseelen

Personalchefs schlagen Alarm, weil Bewerber mit Persönlichkeit fehlen - und zwar nicht Dauernörgler oder Streithansel , sondern Menschen mit Rückgrat, die eine abweichende Meinung kommunizieren können. Doch an der Misere haben die Firmen ihren Anteil.

DÜSSELDORF. „Die deutsche Wirtschaft bekommt ein Problem in Sachen gute Führung“, warnt Walter Jochmann, Geschäftsführer der Managementberatung Kienbaum. Schon heute scheitern viele Neueinstellungen schlicht an der Persönlichkeit des Bewerbers. Die Kandidaten haben vor allem Defizite bei der Sozialkompetenz, gibt fast jeder zweite Personalchef an. Kienbaum befragte 141 Personalentscheider der 500 umsatzstärksten Unternehmen in Deutschland. Die Studie liegt dem Handelsblatt exklusiv vor.

Junge Talente scheitern im Unternehmen oft an ihrer hohen Anspruchshaltung und Selbstüberschätzung, belegt eine frühere Kienbaum-Studie. An fachlich exzellenten Bewerbern herrscht kein Mangel. Doch die gebetsmühlenartigen Forderungen der Wirtschaft nach flexiblen und mobilen Managern hat dazu geführt, dass sich nur noch wenige wirklich loyal an ein bestimmtes Unternehmen binden und dort konkrete Aufstiegsziele verfolgen.

„Die Frage, was jemand in fünf Jahren eigentlich machen will, kann kaum einer beantworten“, wundert sich Jochmann. „Zwar ist den Personalern klar, dass Mitarbeiter und Unternehmen keinen Bund mehr fürs Leben schließen. Aber Begeisterung für eine Aufgabe und der Wille eines Bewerbers, etwas Besonderes zu leisten und nicht einfach nur irgendeinen Job zu machen, ist den Unternehmen nach wie vor wichtig.“ Leistungsmotivation vermisst inzwischen jeder vierte Personaler bei den Bewerbern (Mehrfachnennungen möglich). Die Firmen beklagen sich über eine Generation von Bewerbern, die wenig Neigung hat, sich mit dem Herzen zu engagieren.





 Diskrete Kontaktaufnahme zu Headhuntern und Personalchefs, Jobs für Fach- und Führungskräfte: Melden Sie sich jetzt an!





Wenn aber selbst denjenigen, die man als angehende Führungskräfte aufbauen will, die Motivation fehlt, sich mehr als mittelmäßig zu engagieren, haben Unternehmen ein Problem. Nicht nur die einfachen Mitarbeiter, sondern auch Teamleiter und Manager bis in die zweite Führungsebene machen sich dann oft die Arbeit so einfach wie möglich. Kreative Ideen sind Mangelware, Konflikten wird ausgewichen.

Seite 1:

Alles geklonte Söldnerseelen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%