Richtig bewerben
Nicht in Schönheit sterben

Nicht selten lautet das Motto von Jobsuchenden: Erfolg hat nur, wer sich anders gibt, als er tatsächlich ist. Das fängt meist schon bei den Bewerbungsunterlagen an. Lesen Sie, wie Sie die Gradwanderung zwischen Schein und Sein perfekt meistern – und worauf Sie bei der Suche nach einem Karriereberater achten sollten.

Anschreiben und Lebenslauf entscheiden, ob ein Bewerber überhaupt in die engere Auswahl für eine Stelle genommen wird oder gleich an der ersten Hürde scheitert. Dazu kommt, dass Unternehmen häufig sehr anspruchsvolle Stellenprofile publizieren, die einen Bewerber womöglich glauben lassen, er sei für kaum eine Stelle qualifiziert genug. Also überlegt man als Bewerber, wie man sich im besten Licht darstellen kann. Der Weg zum Karriereberater liegt damit nahe, zumindest für einigermaßen solvente Kandidaten.

Gute Karriereberater nehmen sich der Unterlagen des Kandidaten verantwortungsvoll an und prüfen, wie sich der Bewerber präsentiert. Ist seine Vita stringent dargestellt, gibt es einen roten Faden? Sind die wesentlichen Kompetenzen, Qualifikationen und Erfahrungen herausgestellt? Was wird einen neuen Arbeitgeber an diesem Profil wohl am ehesten reizen, inwieweit also werden die Erwartungen erfüllt?

Spätestens hier gilt es, mit einem großen Missverständnis aufzuräumen. Der Bewerbungserfolg hängt fast nie davon ab, wie innovativ ein Anschreiben formuliert oder wie schön ein Lebenslauf gestaltet ist. Auch die inzwischen berühmte „Seite 3“ hat in den meisten Fällen keinen Effekt, außer vielleicht einen unfreiwillig komischen oder peinlichen. Selbst die Frage nach der geeigneten Bewerbungsmappe gerät in Zeiten der Online-Bewerbung zunehmend in den Hintergrund.

Seite 1:

Nicht in Schönheit sterben

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%