Nachrichten
Schlechte Bildung und ihre Folgen

Die Frage, warum die Deutschen Defizite beim Wirtschaftswissen haben, beschäftigt die Forscher. „In Deutschland herrscht großer Nachholbedarf bei ökonomischer Bildung“, sagte Hans Kaminski, Professor an der Carl-von- Ossietzky-Universität Oldenburg, im Gespräch mit dem Handelsblatt.

mos DÜSSELDORF. „Wer keine Kenntnisse in Ökonomie und Politik hat, ist der öffentlichen Meinung fast widerstandslos ausgesetzt“, sagte Kaminski, der in Oldenburg das Institut für Ökonomische Bildung leitet.

Bei der Suche nach Ursachen und Folgen der wirtschaftlichen Bildungslücken sind Wissenschaftler nun möglicherweise einen Schritt weitergekommen. Vor allem die Tabuisierung des Geldes und andere psychische Hemmschwellen seien verantwortlich dafür, dass sich viele Deutsche zu wenig mit ihren privaten Finanzen beschäftigen, lautet das Ergebnis der Studie „Die Psychologie des Geldes“. Das Forschungsinstitut Sinus Sociovision hatte im Auftrag der Commerzbank erstmals die Einstellungen der Deutschen zu ihren Finanzen untersucht. Zwischen Oktober und Dezember 2003 führten die Forscher 50 psychologische Tiefeninterviews mit Männern und Frauen unterschiedlichen Alters und aus allen sozialen Schichten. Die Ergebnisse der Untersuchung wurden im Frühjahr vorgelegt.

„Wer finanziell wenig kompetent ist, kann unter heutigen Bedingungen nicht lebenstüchtig und schon gar nicht autonom sein“, sagte Professor Stefan Hradil, Leiter des Soziologischen Instituts an der Universität Mainz, der die Studie wissenschaftlich begleitet hat. Den Forschern zufolge empfinden es Menschen als unangenehm, offen über Geld zu sprechen. Eine weitere Hemmschwelle sei das negative Image des Geldes. Finanziell clever und erfolgreich zu sein, werde als Übervorteilung anderer gewertet.

„Das Thema ,persönliche Finanzen’ muss aus dem gesellschaftlichen Schattendasein heraus geführt werden“, sagte Hradil. Es sei notwendig, in Familie, Schule und Öffentlichkeit das Thema immer wieder „offen und kompetent anzusprechen“, so der Wissenschaftler zu den Ergebnissen der Studie.

@Weitere Informationen zum Thema „Ökonomische Bildung“ unter: www.handelsblatt.com/schule

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%