Nachrichten
Selbstverwaltung des IKK-Bundesverbands spricht sich für Tariftreue aus

Der Finanzausschuss des Verwaltungsrats des IKK-Bundesverbands empfiehlt ...

Der Finanzausschuss des Verwaltungsrats des IKK-Bundesverbands empfiehlt allen Innungskrankenkassen und deren Verbänden bei der Auftragsvergabe zusätzliche Vergabekriterien zugrunde zu legen. Diese sollen sich an Tariftreuegesetzen einzelner Bundesländer orientieren. Damit soll in Zukunft nur noch mit solchen Unternehmen zusammengearbeitet werden, die sich verpflichten, ihren Arbeitnehmern mindestens den Tariflohn zu zahlen.
Die Selbstverwaltung des IKK-Bundesverbands macht sich mit diesem Bekenntnis zur Tariftreue für eine Gleichbehandlung aller Unternehmer und ihrer Beschäftigten in Deutschland stark. Der Aufruf soll zugleich als ein Signal an alle Sozialversicherungsträger verstanden werden. "Wir wollen mit unserem Appell ein Beispiel geben. Wenn alle sich an diese Grundsätze halten, ist dies ein wichtiger Schritt, um in einem fairen Wettbewerb auch die Zukunft unseres sozialen Sicherungssystems zu festigen", erklärten die Verwaltungsratsvorsitzenden Hans Müller-Jürgen und Erich Werner Peterhoff (Quelle: Pressemitt. des Bundesverb. der IKK).

Quelle: DER BETRIEB, 25.03.2004

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%