Sonderprodukt für den „globalen“ Manager
Luxus-MBA für Vielflieger

Business Schools kämpfen mit berufsbegleitenden MBA-Programmen um gut zahlende Kunden. Die Auswahl an Executive MBA-Programmen ist groß, doch nur die allerwenigsten lohnen wirklich die sehr hohen Studiengebühren. Handelsblatt.com gibt einen Überblick über die Marktführer in Europa.

London Business School

Eine der drei führenden europäischen Business Schools bei Vollzeit-MBA-Programmen, die London Business School (LBS), gilt auch beim Executive MBA als Spitzenreiter. Trend setzend war die Einführung des „EMBA-Global“, eines astronomisch teueren „Jet set“-MBA, zu dem die Programmteilnehmer nach London und New York jetten.

Der Gedanke: Man schaffe ein Sonderprodukt für den „globalen“ Manager, das zu einem Premiumpreis angeboten wird. Unternehmen werden bereit sein, viel Geld dafür zu bezahlen, um Hoffnungsträger zu halten und zu hätscheln. Fraglich ist, ob sich solche Programme, die auf den Markt kamen, als Geld für Großverdiener im Investmentbanking und der New Economy keine Rolle spielte, auch in mageren Jahren überleben werden.

Besagter  „EMBA-Global“ ist ein Gemeinschaftsangebot von London Business School und Columbia Business School in New York. Das Programm für Manager mit acht bis zehn Jahren Berufserfahrung erstreckt sich über 20 Monate. Im ersten Jahr wechseln die Präsenzblöcke in Form von verlängerten Wochenenden zwischen London und New York. Im zweiten Jahr steht Projektarbeit auf einem der beiden Kontinente auf dem Programm, sowie ein „Abstecher“ nach Asien. Kosten: 115 000 US-Dollar (inkl. Unterbringung, aber ohne Flugkosten).

Neben diesem „Jet-Set MBA“ bietet die London Business School auch einen „normalen“ Executive MBA an. Er erstreckt sich über zwei Jahre, mit Präsenzblöcken jede zweite Woche im Monat freitags und samstags in London, also etwa 40 Arbeitstage im ersten Jahr. Im zweiten Jahr sind sechs bis acht Wahlpflichtkurse aus einem Gesamtangebot von über 80 Kursen zu wählen, womit die London Business School ihren Größenvorteil voll ausspielt.

Eine kleine Schule kann ein solches Angebot nicht bieten. Der Spaß für Manager mit neun bis zehn Jahren Arbeits- und etwa vier Jahren Führungserfahrung kostet 40 500 Pfund. Besonderer Hinweis: Es gibt ein Stipendium nur für Frauen.

Seite 1:

Luxus-MBA für Vielflieger

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%