UBS will Berufung einlegen
UBS muss für Diskriminierung 29 Millionen Dollar zahlen

Die Schweizer Großbank UBS muss an eine ehemalige Sales-Mitarbeiterin eine der höchsten Diskiminierungsentschädigungen zahlen, die jemals in den USA zugesprochen wurden.

HB NEW YORK. Die Schweizer Großbank UBS muss in einer Diskriminierungsklage ihrer ehemaligen amerikanischen Mitarbeiterin Laura Zubulake (44) mehr als 29 Millionen Dollar (22,6 Millionen Euro) zahlen. Es handele sich um eine der größten Diskriminierungsentschädigungen, die je einem Einzelkläger zugesprochen worden sei.

Die Geschworenen hatten der Klägerin 9,1 Millionen Dollar an „kompensatorischer“ Entschädigung und 20,1 Millionen Dollar an Strafentschädigung zugestanden. Strafentschädigungen sind eine Eigenart des amerikanischen Rechts mit denen zukünftige Verstöße verhindert werden sollen.

Die Jury entschied nach Darstellung der Zeitung, dass die Bank sie schlecht behandelt hatte, weil sie eine Frau war. Sie sei gefeuert worden, nachdem sie bei der zuständigen Behörde für Diskriminierungsfragen (Equal Employment Opportunity Commission) Beschwerde eingelegt hatte.

In der Klage hieß es, sie sei von UBS-Mitarbeitern als Frau diskriminiert worden. Als sie sich bei Vorgesetzten darüber beklagte, wurde sie entlassen. Vor Gericht sagte ihr Anwalt James Hubbard, ein männlicher UBS-Manager habe gesagt, Zubulake sei alt, hässlich und unfähig. Sie sei wegen mangelnder Leistungen und Teamfähigkeit entlassen worden, sagte die Verteidigerin der Bank, Bettina Plevan, vor Gericht. Zubulake sagte nach dem Urteil, sie hoffe, dass dadurch alle Frauen an der Wall Street ermutigt würden, denen Ähnliches widerfahren sei.

UBS will nach Angaben der Zeitung Berufung einlegen. Die Bank sei enttäuscht, erklärte ein UBS-Sprecher der Zeitung. Man betrachte den zugesprochenen Betrag als exzessiv.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%