Ungewohnte Abwechslung
Wer erwürgte Schatzschneider?

Büroangestellte machen Jagd auf den Mörder, damit sie im Job bessere Teams werden.

Die tote Frau liegt mit dem Gesicht nach unten quer auf dem Doppelbett. Im Todeskampf hat sie ihre rechte Hand ins Kopfkissen gekrallt. Der blaue Seidenschal, mit dem sie erdrosselt wurde, ist noch um ihren Hals geschlungen. Doch davon lässt sich keiner der 25 Männer und Frauen aus der Ruhe bringen, die sich im Hotelzimmer drängeln.

Vor wenigen Minuten waren sie alle noch verunsichert, als sich ihnen zwei schwarz gekleidete Frauen als Detektivinnen vorgestellt hatten, als sie mit der Unterschrift unter einen Ermittler-Ehrenkodex der Gewalt hatten abschwören müssen, als ihnen ein verstörter Hotelangestellter von dem brutalen Mord in Zimmer 308 berichtet hatte.

Jetzt mimen alle 25 die erfahrenen Ermittler, die sie aus dem Fernsehen kennen. Alle Männer und Frauen sind Angestellte des Kölner Unternehmens Cosmopolitan Cosmetics, und eigentlich hatten sie heute hier im Kölner Hotel Holiday Inn am Stadtwald eine Fortbildung erwartet. Deshalb war die Überraschung erst groß. Bis sie begriffen, dass hier nichts echt ist. Nicht die Tote auf dem Bett, nicht der nervöse Hotelangestellte, nicht die schwarz gekleideten Detektivinnen.

Noch kichern einige nervös über die im ganzen Hotelzimmer des Mordopfers verteilten Sex-Spielzeuge, während andere schon konzentriert Spuren sichern. Ein dunkelhaariger, drahtiger Mann blättert im Kalender der Toten. Rosemarie Schatzschneider hieß sie und hatte am Vormittag noch Besuch.

Eine blonde Frau Anfang 30 inspiziert das Badezimmer und entdeckt einen benutzten Schwangerschaftstest. Eine Kollegin schaut ihr über die Schulter, während sie die Handtasche der Toten durchwühlt. „Hier ist auch ihr Handy drin“, ruft sie und hält das Telefon hoch.

Seite 1:

Wer erwürgte Schatzschneider?

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%