Unternehmensberater
Harter Kampf um Überflieger

Kosten senken, Effizienz steigern, den Einkauf optimieren – Unternehmensberater bleiben auch in wirtschaftlich schlechten Zeiten gefragt. Sowohl für Hochschulabsolventen als auch für berufserfahrene Kräfte sind die Einstiegschancen weiterhin gut. Trotz leicht verhaltener Einstellungspläne bleibt der Wettbewerb um Top-Talente intensiv.

DÜSSELDORF. „Es wird zwar etwas verhaltener eingestellt“, sagt Antonio Schnieder, Präsident der Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). „Die Schlacht um die Besten geht aber weiter.“

Nur vereinzelt erwägen Beratungsunternehmen derzeit einen Stellenabbau. Die meisten Consulting-Unternehmen wollen laut einer aktuellen Studie des BDU in diesem Jahr weiter wachsen – und brauchen dafür neue Berater.

Die Marktführer der Branche – McKinsey, Roland Berger, Boston Consulting, Deloitte Consulting und Booz & Company – suchen in diesem Jahr zusammen 870 neue Berater. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es damit bei ihnen nur rund 90 Neueinstellungen weniger. Deloitte Consulting plant sogar mehr Stellen zu besetzen als im Jahr 2008.

„Das Geschäft läuft bislang wesentlich besser als in den meisten Szenarien befürchtet“, sagt der Deutschland-Chef der Boston Consulting Group (BCG), Christian Veith. Mindestens 170 neue Berater will sein Unternehmen in diesem Jahr engagieren. „Diese Untergrenze ist aber konservativ geplant“, sagt Veith. „Wir halten uns je nach Geschäftsentwicklung eine Steigerung offen.“

Betätigungsfelder für die Berater gibt es derzeit jedenfalls genug: „Unternehmen sind gefordert die Kosten im Griff halten und ihre Liquidität zu sichern“, sagt BDU-Präsident Schieder. Deshalb sind vor allem Experten für Umstrukturierungen und Finanzierungsfragen bei den Consultingunternehmen gefragt. Auch Spezialisten für Telekommunikation, die Pharmaindustrie und die Energiebranche haben sehr gute Jobaussichten.

Die Marktstudie des BDU sieht zudem gute Karrierechancen bei Projekten im Gesundheitswesen und öffentlichen Verwaltungen. Einen zunehmenden Bedarf an Mitarbeitern haben laut einer Untersuchung der European Business School auch interne Beratungseinheiten in Unternehmen. Ihre Mitarbeiterzahl wachse im Schnitt um zehn Prozent jährlich.

Seite 1:

Harter Kampf um Überflieger

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%