Urteil des Landesarbeitsgerichts Nürnberg
Zu lange gewartet: Abmahnung ist ungültig

Beabsichtigt der Arbeitgeber, einen Angestellten wegen einer Kundenreklamation abzumahnen, sollte er das besser gleich tun. Wartet er erst einmal ein halbes Jahr ab, läuft die Abmahnung ins Leere und muss zudem aus der Personalakte entfernt werden, entschied jetzt das Landesarbeitsgericht Nürnberg.

HB NÜRNBERG. Zwar gebe es keine Regelfrist, innerhalb derer eine Abmahnung nach dem behaupteten Arbeitsvertragsverstoß des Arbeitnehmers oder der Kenntnis des Arbeitgebers hiervon ausgesprochen werden muss. Nach sechs Monaten des Zuwartens könne eine Abmahnung aber nur noch dann gerechtfertigt sein, wenn diese auf gleichartige neue Verstöße gegründet sei.

Ansonsten habe der Arbeitgeber durch sein Zuwarten gezeigt, dass er den behaupteten Vertragsverstoß des Arbeitnehmers nicht als sanktionswürdig erachte.

LAG Nürnberg, Az.: 6 Sa 367/05

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%