Versicherung
Keine Kündigung durch Krankentagegeldversicherung

Eine Krankentagegeldversicherung darf einem Kunden nicht deshalb kündigen, weil dieser im Zusammenhang mit einer Darlehenssicherung eine Lebensversicherung mit einem Arbeitsunfähigkeitszusatz abgeschlossen hat.

In dem vor dem Oberlandesgericht Karlsruhe verhandelten Fall stand zwar in den Versicherungsbedingungen, dass der Neuabschluss einer weiteren Versicherung mit Anspruch auf Krankentagegeld nur mit Einwilligung des Versicherers vorgenommen werden dürfe. Beide Versicherungen decken aber unterschiedliche Risiken ab, meinten die Richter. Auf der einen Seite die notwendige Heilbehandlung, auf der anderen Seite die Unfähigkeit, die bisherige Tätigkeit auszuüben.

OLG Karlsruhe, Az.: 12 U 381/04

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%