Wette auf die Zukunft
Deutsche Bank punktet bei Studenten

Die Deutsche Bank rechnet sich im Geschäft mit Studienkrediten gute Chancen aus. Seit dem vergangenen Wintersemester wurden bereits 3 500 Kredite im Volumen von 45 Mill. Euro vergeben.

FRANKFURT. Das Unternehmen hatte früher als die meisten Rivalen Studienkredite angeboten. „Ich gehe davon aus, dass die Nachfrage in den nächsten Semestern noch deutlich zunimmt“, sagt Rainer Neske, Privatkundenchef bei Deutschlands größtem Kreditinstitut, dem Handelsblatt.

Die Deutsche Bank ist das erste Institut, das konkrete Verkaufszahlen nennt. Die Studienfinanzierung ist ein Modethema in der Finanzwirtschaft. Auslöser war die Einführung von Studiengebühren an deutschen Universitäten. Zum Wintersemester 2006 wollen einige Bundesländer trotz der Proteste der Studenten Gebühren in Höhe von bis zu 500 Euro erheben. Viele Banken wollen die Chance nutzen, mit der attraktiven Zielgruppe Studenten stärker ins Geschäft zu kommen. Während neben der Deutschen auch die Dresdner Bank und die Sparkassen eigene Produkte verkaufen, beschränken sich Hypo-Vereinsbank und Commerzbank darauf, Kredite der staatlichen KfW gegen Provision zu vermitteln. Damit haben sie keine Kreditrisiken in den eigenen Büchern, verzichten aber auf Zinseinnahmen.

Allerdings ist der Markt für Studienkredite nach Meinung von Experten kleiner, als man auf Grund des großen öffentlichen Echos vermuten könnte. „Am Kredit allein verdienen die Banken kaum etwas“, meint Georg Wübker, Leiter des Bereichs Finanzdienstleistungen bei der Unternehmensberatung Simon Kucher. Er geht davon aus, dass nur jeder zehnte der zwei Millionen Studenten in Deutschland einen Kredit braucht. Bei einer durchschnittlichen Kreditsumme von 10 000 Euro beliefe sich der Markt auf zwei Mrd. Euro – bei einer Marge von zwei Prozent blieben dann 40 Mill. Euro bei den Banken hängen. Das könnte sich allerdings ändern, wenn – wie viele Experten vermuten – die Studiengebühren im Laufe der Jahre ansteigen.

Seite 1:

Deutsche Bank punktet bei Studenten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%