Zunahme von Teilzeitarbeit
Deutsche arbeiten weniger und verdienen mehr

So lässt es sich leben: 2003 arbeiteten die Deutschen 27% weniger als noch 1970. Die Bruttolöhne haben sich indessen nach oben korrigiert.

HB BERLIN. Während 1970 im früheren Bundesgebiet durchschnittlich 1879 Arbeitsstunden geleistet wurden, waren es 2003 im vereinten Deutschland nur noch 1362 Stunden oder 27 Prozent weniger, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte.

Gleichzeitig kletterte der Brutto-Verdienst je Arbeitnehmerstunde von durchschnittlich vier auf 20 Euro. Allerdings sei in den 14 Jahren nach der Wiedervereinigung die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden je Arbeitnehmer im Vergleich zu den Jahren 1970 bis 1991 schwächer gesunken und der Anstieg des durchschnittlichen Bruttostundenverdienstes habe sich ebenfalls verlangsamt.

Ursachen für den Rückgang der Arbeitsstunden von 1970 bis 1991 waren nach Angaben des Amtes die Zunahme von Teilzeitarbeit und geringfügiger Beschäftigung sowie vor allem die Verkürzung der tariflichen Wochenarbeitszeit. Außerdem wurde der jährliche Urlaubsanspruch ausgeweitet und die Zahl der Überstunden sank. Für den Lohnanstieg waren die mit der Preissteigerung und der Produktivität einhergehenden Tarifabschlüsse verantwortlich. In den 90er-Jahren habe sich diese Tendenz dann verändert.

So seien für den schwächeren Anstieg der Verdienste und die weitere Reduzierung der Arbeitszeit fast nur noch die starke Ausweitung der Teilzeitbeschäftigung und die Angleichung der Ost- an die West-Tarife sowie konjunkturelle Einflüsse verantwortlich gewesen, schrieben die Statistiker. Während 1991 in Deutschland noch durchschnittlich 1473 Stunden von jedem Arbeitnehmer geleistet wurden, verringerte sich die Stundenzahl im Jahr 2003 auf 1362. Zugleich nahm der Bruttostundenverdienst von 13 Euro auf 20 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%