Zwei Aufsichtsratsmitglieder treten zurück
Aufsichtsräte der Deutschen Börse machen Platz für den Neuen

Die monatelange Suche der Deutschen Börse nach einem neuen Vorstandschef steht kurz vor dem Abschluss. Bevor der oder die Neue kommt, müssen aber erstmal ein paar Alte gehen.

HB FRANKFURT. Nach Gesprächen mit geeigneten Kandidaten für den Chefposten sowie für einige Aufsichtsratssitze würden diese nun den zuständigen Gremien des Unternehmens vorgestellt, teilte die Deutsche Börse am späten Dienstagabend mit. Bei einer Sitzung des Aufsichtsrates am 10. Oktober soll zudem der bisherige Aufsichtsratschef Rolf Breuer sein Amt an den designierten Nachfolger Kurt Viermetz übergeben. Breuer hatte stets betont, er werde zurücktreten, wenn ein neuer Vorstandschef gefunden sei.

Die Börse verliert zudem weitere Aufsichtsratsmitglieder. Stefan Jentzsch, der für die Hypo-Vereinsbank im Kontrollgremium der Deutschen Börse sitzt, sowie Mehmet Dalman und Hessel Lindenbergh werden aus dem Aufsichtsrat ausscheiden, hieß es in der Mitteilung weiter.

Der Ex-Investmentbanker Viermetz ist seit September 2003 oberster Kontrolleur der von der Hypo-Vereinsbank abgespaltenen Hypo Real Estate. Jentzsch will sich nach Informationen des Handelsblatts auf seine Rolle als Vorstandsmitglied der HVB und den Fusionsprozess mit der italienischen Unicredito konzentrieren. Jentzsch gehört neben Vorstandschef Dieter Rampl zu den wichtigsten HVB-Managern für das Zusammengehen der beiden Institute.

Den personellen Neuanfang bei der Deutschen Börse hatten kritische Großaktionäre um den britischen Hedge-Fonds TCI erzwungen, nachdem sie zuvor die geplante Übernahme der Londoner Börse (London Stock Exchange/LSE) verhindert hatten. Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Börse, Werner Seifert, hatte daraufhin am 9. Mai seinen Hut nehmen müssen. Breuer, der auch Aufsichtsratschef der Deutschen Bank ist, hatte angekündigt, bis spätestens Ende des Jahres sein Amt abzugeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%