Handelsblatt

_

Leichtathletik Doping: Russin Syrewa zwei Jahre gesperrt

Die russische Mittelstreckenläuferin Olesja Syrewa ist wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden. Das teilte der russische Leichtathletik-Verband am Sonntag mit.

Olesja Syrewa wird für zwei Jahre gesperrt Quelle: SID
Olesja Syrewa wird für zwei Jahre gesperrt Quelle: SID

Köln (SID) - Die russische Mittelstreckenläuferin Olesja Syrewa ist wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden. Das teilte der russische Leichtathletik-Verband am Sonntag mit. Bei der 29-Jährigen waren Abweichungen von ihrem biologischen Pass festgestellt worden.

Anzeige

Die Sperre gilt ab dem 1. Februar. Alle Ergebnisse Syrewas seit dem 3. März 2011 wurden gestrichen.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
0:1 gegen Köln: Werder noch tiefer in der Krise, für Dutt wird es eng

Werder noch tiefer in der Krise, für Dutt wird es eng

FC-Coach Peter Stöger beweist ein goldenes Händchen. Schlusslicht Bremen fehlt hingegen die Durchschlagskraft. Nach der Niederlage gegen den Aufsteiger dürfte Werder-Trainer Robin Dutt kaum noch zu halten sein.

Bundesliga-Vorschau: Gladbach jagt Alleinunterhalter Bayern

Gladbach jagt Alleinunterhalter Bayern

Gladbach gegen Bayern, dieses Spiel elektrisiert die Massen: Vor allem, wenn es sich um das Spitzenspiel der beiden besten Teams handelt. Vor dem Duell im Borussia-Park glauben die Gladbacher an ihre Chance.

DFB erzielt Überschuss: WM-Sieg spült Verband 4,5 Millionen Euro in die Kasse

WM-Sieg spült Verband 4,5 Millionen Euro in die Kasse

Der Erfolg bei der Fußball-Weltmeisterschaft zahlt sich für den Deutschen Fußballbund auch finanziell aus. Der vierte Stern bringt dem Verband 4,5 Millionen Euro ein. Davon profitieren auch die Bundesliga-Klubs.