Handelsblatt

_

Leichtathletik National: Ariane Friedrich: Weitsprung statt Hochsprung

Hochspringerin Ariane Friedrich wechselt das Metier: Nach einer Schulter-OP plant die WM-Dritte von 2009 nach Auskunft ihres Trainers Günter Eisinger Starts im Weitsprung.

Versucht sich im Weitsprung: Ariane Friedrich Quelle: SID
Versucht sich im Weitsprung: Ariane Friedrich Quelle: SID

Köln (SID) - Hochspringerin Ariane Friedrich wechselt das Metier: Weil sie nach einer Schulter-OP noch nicht wieder das gewohnte Krafttraining absolvieren kann und deshalb in ihrer Disziplin auf die Hallensaison verzichtet, plant die WM-Dritte von 2009 nach Auskunft ihres Trainers Günter Eisinger Starts im Weitsprung.

Anzeige

"Ariane ist so schnell wie nie, deshalb kann sie im Weitsprung starten", sagte Eisinger im Gespräch mit der Bild-Zeitung: "Aber nur, wenn sie 6,50 Meter packt. Das wäre deutsche Spitze. Es macht keinen Sinn, wenn sie sehr schlecht wäre. Das wäre dann nur frustrierend." Unter Umständen, so Eisinger weiter, könnte die 28-Jährige auch in den Sprint-Wettbewerben starten.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Europa League: Lissabon und Sevilla an der Schwelle zum Finale

Lissabon und Sevilla an der Schwelle zum Finale

Vorjahresfinalist Benfica Lissabon und der FC Sevilla haben das Tor zum Finale in der Europa League aufgestoßen.

„Deutsches Wembley“: DFB-Pokal bleibt bis 2020 in Berlin

DFB-Pokal bleibt bis 2020 in Berlin

Berlin bleibt das Mekka des deutschen Fußballs. Bis 2020 wird das Pokalfinale im Olympiastadion ausgetragen, dank Zentralvermarktung ist Wettbewerb attraktiv. Der Sieger kann mehr als Acht Millionen Euro verdienen.

Fußball International: Roger Schmidt wechselt offenbar nach Leverkusen

Roger Schmidt wechselt offenbar nach Leverkusen

RB Salzburg wird heute offenbar den Abschied des von zwei Fußball-Bundesligisten umworbenen Trainers Roger Schmidt bekannt geben.